Fire zieht ins Halbfinale ein

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Viertelfinale hat Deggendorf Fire im Schnellverfahren absolviert. Bereits nach dem zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie stand der DSC als Play-off-Halbfinalist fest. Deggendorf gewann auch beim EHC Waldkraiburg mit 5:2 (2:1, 1:0, 2:1). Waldkraiburg wirkte von Beginn an engagiert, doch das erste Powerplay nutzte nicht der EHC, sondern der DSC. Philipp Weinzierl eroberte die Scheibe und passte zu Thomas Greilinger. Der ließ drei Waldkraiburger Spieler mal wie nichts stehen und er ließ auch Fabian Birk im Waldkraiburger Tor keine Chance. Stefan Rohm glich zwar für die Gastgeber aus, doch Thomas Kulzer sorgte noch im ersten Abschnitt für die erneute Führung. Daran änderte sich auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr viel. Thomas Greilinger sechs Sekunden vor, Markus Simbeck 18 Sekunden nach der zweiten Pause sorgten für das 4:1. Zwar verkürzte Martin Führmann noch einmal auf 2:4, doch Thomas Kulzer (50.) machte den Sack endgültig zu.

Im Play-off-Halbfinale trifft der DSC nun auf den TSV Peißenberg. Das erste Spiel steigt am Freitag um 20:15 Uhr in Deggendorf. Nachdem bereits ein Fanbus für das zweite Spiel am Sonntag ausgebucht ist, laufen schon die Planungen für einen zweiten Fanbus. Abfahrt der Fanbusse für das Spiel am Sonntag im Pfaffenwinkel ist um 13 Uhr an der Eissporthalle in Deggendorf.

Um dem erwarteten Andrang am Freitag vor den Kassen zu entzerren, haben die Verantwortlichen von Deggendorf Fire drei Vorverkaufsstellen eingerichtet. Zum einen kann man Stehplatzkarten im Sportcafe Eisstadion erwerben. Das Sportcafe hat jeden Tag ab 14 Uhr offen. Außerdem gibt es Stehplatzkarten wieder im Hockeycorner. Aber die Firma Hockeycorner ist umgezogen. Ab sofort ist das Geschäft, das unter der Woche von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet ist, in der Hauptstraße 46 in Fischerdorf zu finden. Wer eine Sitzplatzkarte kaufen will, kann dies von 9 bis 12:30 Uhr bei der Firma Bruckner Bedachung gegenüber des Bahnhofs tun.

Tore: 0:1 (2:52) Thomas Greilinger (Philipp Weinzierl/4-5), 1:1 (11:09) Stefan Rohm (Tobias Hanöffner, Martin Führmann/5-4), 1:2 (18:57) Thomas Kulzer (Enrico Kock, Thomas Greilinger/5-4), 1:3 (39:54) Thomas Greilinger (Markus Simbeck), 1:4 (40:18) Markus Simbeck (Andreas Müller), 2:4 (41:57) Martin Führmann (Tobias Hanöffner), 2:5 (49:15) Thomas Kulzer (Thomas Greilinger). Strafen: Waldkraiburg 12, Deggendorf 14. Zuschauer: 500.