Fire verteidigt Tabellenführung

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Derbysieg am Freitag war am Sonntag der Tabellenletzte EV Fürstenfeldbruck beim frischgebackenen Tabellenführer der Bayernliga, Deggendorf Fire, zu Gast. Der DSC hatte keine Probleme und gewann mit 9:1 (3:1, 3:0, 3:0). Von Beginn an merkte man, dass Fürstenfeldbruck nur auf Defensive eingestellt war. Bis zur 15. Minute stand jedoch bereits eine 3:0-Führung für Deggendorf zu Buche, so dass das Spiel früh enzschieden war.

In den übrigen beiden Drittel baute der DSC die Führung kontinuierlich aus. Mit dem Sieg gegen einen Tabellenletzten hat Deggendorf Fire weiter die Tabellenführung inne. Außerdem kann man nun auch rechnerisch nicht mehr aus den Play-offs herausfallen. Damit ist das Minimalziel in der Saison bereits sechs Spieltage vor Schluss erreicht.

Tore: 1:0 (4:42) Philipp Weinzierl, 2:0 (10:45) Enrico Kock (Daniel Lupzig, Thomas Greilinger), 3:0 (15:08) Enrico Kock (Thomas Greilinger), 3:1 (18:13) Martin Dürr (Michael Hacker), 4:1 (23:41) Florian Feistl, 5:1 (29:18) Enrico Kock (Johannes Saßmannshausen, Thomas Greilinger), 6:1 (39:46) John Sicinski (Florian Feistl, Manuel Bayer), 7:1 (53:14) Karl-Heinrich Stern (Michael Winnerl), 8:1 (58:45) Markus Simbeck (John Sicinski), 9:1 (59:23) Daniel Lupzig (Andreas Sagerer, Enrico Kock). Strafen: Deggendorf 2, Fürstenfeldbruck 8. Zuschauer: 450.