Finales Wochenende für die Indians?

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am kommenden Wochenende steht das finale Wochenende in der Abstiegszwischenrunde an. Am Freitag geht es um 19:30 Uhr zum TSV Peißenberg, am Sonntag kommt zur ungewohnten Zeit um 17:30 Uhr der

ESV Buchloe an den Hühnerberg.

Ist nach diesem Wochenende für die Indians das Saisonende angesagt oder müssen sie noch in den nächsten Wochen noch nachsitzen? Diese Frage steht vor dem letzten Wochenende im Raum. Die Lage in der Abstiegszwischenrunde Gruppe A ist wie folgt. Der ESV Buchloe hat mit zwölf Punkten bereits sicher den Klassenerhalt geschafft. Die Indians auf Platz zwei haben derzeit acht Punkte. Diese Platzierung wurde ebenfalls reichen. Die Peißenberger haben momentan nur drei Punkte, Pfronten nur einen Punkt.

Das bedeutet: Würde der ECDC am Freitag in Peißenberg mindestens einen Punkt entführen, ist die Sache durch und die Indians haben den Klassenerhalt geschafft. Sollten sie in Peißenberg den kürzeren ziehen, müssen am Sonntag im Heimspiel gegen Buchloe zwei Punkte her. Sollte auch dies nicht gelingen und Peißenberg gleichzeitig in Pfronten gewinnen, müssen die Indians das Abstiegsfinale voraussichtlich gegen Dingolfing bestreiten, das im Best-of-Three-Modus ausgetragen wird. Vor den finalen Spielen fehlt bei den Indians sicher Daniel Pfeiffer. Bei Markus Kerber (Blut im Oberschenkel), und Robert Balzarek (Schleimbeutelentzündung) stehen grosse Fragezeichen ob sie am Wochenende überhaupt auflaufen können.

Der Freitagsgegner: Im freien Fall befindet sich derzeit der TSV Peißenberg. Nach der Vizemeisterschaft im letzten Jahr rutschten die Oberbayern am letzten Spieltag sportlich aus den Play-offs auf den neunten Platz. Durch eine Wertung gegen den Höchstadter EC wäre der TSV dann aber plötzlich Fünfter geworden. Dies nahm aber der BEV wieder zurück, da die Spielpläne bereits veröffentlich waren und so spielen die Eishackler doch wieder in der Abstiegsrunde. Gegen diese Entscheidung haben sie juristische Schritte eingeleitet und spielen daher die gesamte Runde unter Protest. Auch trennten sie sich nach der Vorrunde von Trainer Norbert Strobl. Fortan übernahmen die Nachwuchstrainer Vogl und Wittlinger das Kommando an der Bande. In der Abstiegsrunde gewannen sie am ersten Spieltag gegen Pfronten. Bei den Indians verloren sie jedoch mit 2:5 und auch gegen Buchloe gab es zwei Niederlagen. So stehen sie gegen Memmingen unter Druck. Verlieren sie die Partie, geht es in das Abstiegsfinale. Peißenberg muss daher beide Spiele am Wochenende mit voller Punktzahl gewinnen und auf einen Ausrutscher der Indians gegen Buchloe hoffen. In Peißenberg konnte der ECDC noch nie in der Geschichte gewinnen. Für das Auswärtsspiel wird auch wieder versucht ein Fanbus einzusetzen. Treffpunkt am Freitag um 17:30 Uhr am BBZ-Parkplatz in Memmingen. Die Kosten für die Fahrt richtet sich wie immer nach der Teilnehmerzahl und wird zwischen sieben und elf Euro liegen. Anmelden kann man sich unter Telefon: 0160 785 62 69 oder E-Mail: [email protected]

Der Sonntagsgegner: Völlig befreit kann der ESV Buchloe an diesem Wochenende aufspielen. Mit 12 Punkten haben sie bereits nach zwei Wochenenden den Klassenerhalt geschafft. Vor allem Florian Warkus im Kasten der Piraten, Ausländer Thomas Fortney und der Deutsch-Kanadier Peter Westerkamp sind die Garanten für die Siege in der Abstiegsrunde. Westerkamp wird nach seiner Matchstrafe vergangenen Sonntag allerdings die restlichen Spiele von der Tribüne aus verfolgen. In den bislang fünf Vergleichen in diesem Jahr gewann immer das Heimteam. Bitte beachten: Das Heimspiel beginnt bereits um 17:30 Uhr. Am Sonntag wird es auch noch eine Tombola zugunsten des Nachwuches geben. Hauptpreis ist ein Fahrrad.