Ex-DEL-Torhüter Stefan Horneber spielt für die Pirates

Stefan Horneber hütet künftig das Tor des ESV Buchloe. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Stefan Horneber hütet künftig das Tor des ESV Buchloe. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Buchloer Eigengewächse Fritz-Philipp Hessel und Sebastian Reisinger haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert. Neu im Pirates-Tor steht dagegen der Ex-DEL-Torhüter Stefan Horneber (26), der vom Zweitligisten ESV Kaufbeuren an die Gennach wechselt.

Der gebürtige Nürnberger Stefan Horneber startete seine Karriere in Österreich beim EK Zell am See, ehe er über die DEL-Clubs Straubing Tigers, Kölner Haie, Augsburger Panther und Wolfsburg in die 2. Bundesliga nach Kaufbeuren kam. In Zell am See durchlief der Goalie zunächst die Jugendmannschaften und erhielt in der Saison 2002/03 zusätzlich erste Senioren-Einsätze in der Nationalliga, der zweithöchsten österreichischen Spielklasse. Zur Spielzeit 2004/05 wechselte Horneber nach Deutschland zum TSV Erding, für den er zwei Jahre in der Bayernliga aktiv war. Als bester Torhüter und Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaft 2005 war er Mitglied der österreichischen U20-Nationalmannschaft. In der Saison 2006/07 spielte der Torwart bei den Landshut Cannibals in der 2. Bundesliga. Zusätzlich erhielt er bei den  Straubing Tigers auch seine erste DEL-Förderlizenz.  Zur Spielzeit 2007/08 unterzeichnete Horneber, der sowohl die österreichische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, einen Vertrag bei den Kölner Haien. In seiner ersten Spielzeit in Deutschlands höchster Spielklasse kam Horneber auf fünf Einsätze. In der Spielzeit 2008/09 bestritt er acht weitere Einsätze für den KEC bei denen er im Schnitt lediglich zwei Mal pro Partie hinter sich greifen musste. In der Saison 2009/10 bestritt Horneber drei Spiele für den Zweitligisten REV Bremerhaven sowie 29 Partien für den Oberligisten EC Peiting und erhielt eine Förderlizenz für die Augsburger Panther in der DEL. Für die Saison 2010/11 wurde der Goalie von den Eispiraten Crimmitschau verpflichtet und mit einer Förderlizenz für die Grizzly Adams Wolfsburg (DEL) ausgestattet. Im vergangenen Jahr wechselte der 26-Jährige zum ESV Kaufbeuren und begann dort eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Mit Fritz-Philipp Hessel und Sebastian Reisinger hüten zwei Buchloer Eigengewächse und hoffungsvolle Talente auch in der kommenden  Saison das Tor der Pirates. Beide Torhüter standen abwechselnd mit Florian Warkus in der vergangenen Spielzeit im Tor und haben durch gute Leistungen in der Bayernliga überzeugt.

Mit Florian Warkus hängt dagegen eine Ikone des Buchloer Eishockeys die Schlittschuhe endgültig an den Nagel. Beruf und Eishockey lassen sich zeitlich nicht mehr vereinbaren, sodass Einsätze in der Bayernliga nicht mehr möglich sind.

Darüber hinaus weist des ESV Buchloe nochmals auf den bereits gestarteten Dauerkartenverkauf hin. Die Käufer der Steh- und Sitzplatz-Dauerkarten erhalten einmalig als Dankeschön einen Fanschal gratis dazu. Für Sitzplatzkarten ist lediglich noch ein geringes Restkontingent verfügbar, alle Interessenten mögen daher ihre Karten frühzeitig bestellen. Die Karten sind ausschließlich bei Tabak Waldmann in der Bahnhofstraße 19 in Buchloe erhältlich.