Ex-DEL-Profi Sven Rampf kehrt zum EV Pfronten zurück

Adrian Hack bleibt ein FalconAdrian Hack bleibt ein Falcon
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 36jährige gebürtige Pfrontener Sven Rampf kehrt nach 20 Jahren

wieder zurück zu seinem Heimatverein, dem EV Pfronten, wo er das

Eishockeyspielen erlernte. Rampf spielte bis 1988 beim EV Pfronten in

der Oberliga, bevor er zum Nachbarverein dem EV Füssen in die 2.

Bundesliga wechselte. Von dort startete er eine Karriere, die mit der

Meisterschaft 1998/99 die er mit den Mannheimer Adlern errang wohl

seinen Höhepunkt fand. Rampf spielte zudem beim EV Krefeld und dem

Augsburger EV in der höchsten deutschen Klasse, sowie in der Great

Britain Super League bei den Ayr Scottish Eagles. Zuletzt machte er von

sich reden, als ihm mit dem EV Landsberg zwei Aufstiege in Folge

gelang. Unvergessen dürften auch die insgesamt 10 Punkte (9 Assists und

1 Tor) bleiben, die er in einer Saison als Torhüter beim Vize-Meister

der 2. Bundesliga dem ETC Timmendorfer Strand erzielte. Aber nicht nur

wegen seiner attraktiven Spielweise freuen sich die Verantwortlichen

der Falcons auf ihren Rückkehrer, durch seine Erfahrung und Routine

soll er der Mannschaft helfen und der Abwehr somit einen sicheren

Rückhalt bieten. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass er sich

hierfür unentgeltlich zur Verfügung stellt. Eine große Herausforderung

für Sven Rampf der als bester Torhüter der letzten Bayernligasaison in

der kommenden Saison in der Mannschaft spielt die die meisten Gegentore

hinnehmen musste. Eine Herausforderung die der ehrgeizige Torwart

jedoch gerne bereit ist anzunehmen. Mit seiner Verpflichtung ist den

Verantwortlichen der Falcons ein wichtiger Schritt zur Verstärkung des

Kaders gelungen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv