EVR meistert erste Hürde der Aufstiegsrunde

EVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale einEVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

1332 Zuschauer sahen in der Donau-Arena einen guten Start des EV Regensburg in die Aufstiegsrunde zur Bayernliga. Mit 8:2 konnte man letztlich die Gäste aus Burgau in die Knie zwingen.

Bedingt durch viele umstrittene Schiedsrichterentscheidungen gestaltete sich die Anfangsphase der Oberpfälzer allerdings durchaus nervös. Nachdem man die zahlreichen Unterzahlsituationen überstanden hatte, nahmen die Hausherren dann mit zunehmender Spielzeit das Heft mehr und mehr in die Hand. So sorgte Andreas Tahedl in der zwölften Minute für den verdienten Führungstreffer. Und spätestens nach dem 2:0 durch Patrick Landstorfer (19.) kehrte auch wieder die Ruhe ins Regensburger Spiel zurück.

Diese sollte aber nur bis zur 27. Minute andauern, als Alexander Breitner den 1:2-Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch auch die Freude der Burgauer währte nicht lange. 90 Sekunden später schloss Andreas Dörfler eine tolle Kombination über Christian Setz und Sven Gerike zum 3:1 ab. Im restlichen Drittelverlauf dümpelte das Spiel dann ein wenig dahin. Zwar konnten sich die Regensburger noch einige gute Torchancen erarbeiten, erfolgreich waren sie im Mittelabschnitt dagegen nicht mehr.

In der 42. Spielminute sorgte Patrick Landstorfer dann mit seinem Treffer zum 4:1 für die Vorentscheidung. Zwar gelang Martin Lupac in der 44. Minute noch das zweite Burgauer Tor, doch bereits beim nächsten Regensburger Angriff stellte Andreas Tahedl den alten Abstand wieder her. Beim sechsten Regensburger Treffer trug sich nun auch Spielertrainer Sven Gerike in die Torschützenliste ein (55.). Roman Schreyer schraubte das Ergebnis dann auf 7:2 in die Höhe (57.), ehe Christian Setz den 8:2-Endstand markierte (59.). Am Sonntag gastieren die Regensburger dann um 18:15 Uhr beim EV Lindau. (Michael Pohl)

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...