EVR gelingt Überraschungssieg in Waldkraiburg

EVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale einEVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten vier Spieltage in der Bayernliga sind absolviert und das Resümee der Verantwortlichen des EV Regeneburg sollte durchaus positiv ausfallen. Nach dem 5:4-Heimsieg nach Penaltyschießen gegen den ERC Sonthofen zum Saisonauftakt behielten die Regensburger auch beim EV Pfronten mit 4:2 die Oberhand.

Im darauf folgenden schweren Auswärtswochenende bei den Spitzenteams aus Selb und Waldkraiburg konnte man erneut punkten. Zwar verlor man in Selb noch mit 4:2, doch im beim Gastspiel in Waldkraiburg sorgten die Domstädter für eine Überraschung. Mit einem 5:2-Sieg bei den heimstarken Oberbayern konnten die Regensburger drei wichtige Punkte erringen. Spielertrainer Sven Gerike war mit zwei Treffern maßgeblich am Erfolg beteiligt. Mit acht Punkten aus vier Spielen rangieren die Regensburger derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Am Freitag um 20 Uhr ist der ESC Dorfen in der heimischen Donau-Arena zu Gast. Am Sonntag müssen die Regensburger nach Höchstadt reisen. Diese Partie beginnt bereits um 18.30 Uhr. (Michael Pohl)