EVL trifft auf die erwarteten Gegner

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jetzt ist es also Gewissheit: Der EV Lindau trifft in der kommenden Saison in der Landesliga Bayern-West auf die erwartet schweren Gegner und muss sich im Gegensatz zur Vorsaison in der Vorrunde mit acht statt sieben Mannschaften messen. Somit steigt die Zahl der Vorrundenspiele von den gewohnten 14 auf 16 Begegnungen. Dabei dürfen die Islanders den ESV Königsbrunn als Bayernliga-Absteiger genauso wie den 1. EC Senden als Aufsteiger neu in der Gruppe begrüßen. „Ziel ist ganz klar das Erreichen der Aufstiegsrunde und damit eines der ersten vier Plätze“, berichtet der 2. Vorsitzende Peter Riedmüller. „Schön wäre es natürlich, wenn wir den Landesliga-West-Meistertitel der vergangenen Saison bestätigen könnten, aber das wird natürlich schwer, da neben Königsbrunn auch Schongau und einige andere Mannschaften oben angreifen werden. Aber wir sehen dem ganzen mit unserem starken Kader optimistisch entgegen.“ Die genauen Spieltermine werden nach der bald erfolgenden BEV-Termintagung veröffentlicht.

Der EVL trifft auf: ESV Burgau 2000, SC Forst, EV Fürstenfeldbruck, ESC Kempten, ESV Königsbrunn, ERC Lechbruck, EA Schongau, 1. EC Senden.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅