EV Lindau startet in die Aufstiegsrunde

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag wird es ernst für den EV Lindau. Mit dem Heimspiel um 18:15 Uhr gegen den EHC Straubing 1b starten die Islanders in die Aufstiegsrunde zur Bayernliga. Die Vorfreude im Lager der Lindauer ist groß. „Wir haben vier Jahre auf diese Chance gewartet“, sagt der sportliche Leiter des EVL, Bernd Wucher. „Jetzt wollen wir uns so gut wie möglich präsentieren und die optimale Punktausbeute erreichen.“ Vom Aufstieg selbst spricht man bei den Islanders nicht. „Das sollen die Vereine tun, die sich das Ziel zuvor schon gesetzt und auch dafür kräftig investiert haben. Wenn wir bis zum Schluss um Platz eins in der Gruppe mitspielen würden, dann wäre das eine tolle Sache.“ In den sechs Gruppenspielen treffen die Lindauer zudem auf den SC Forst und den Topfavoriten VER Selb, der zum Auftakt der Aufstiegsrunde Straubing mit 15:2 vom Eis fegte. „Kein gutes Ergebnis für uns“, findet Willy Bauer. Der Trainer des EVL sieht Selb in der Tordifferenz schon kaum einholbar vorn und hat Respekt vor einer Trotzreaktion des EHC: „Die werden sich kaum in den Bus setzen und 800 Kilometer hin und zurück fahren, um sich hier abschlachten zu lassen.“