ESV-Testspiel am Sonntag gegen die Riverkings ESV Buchloe

ESV-Testspiel am Sonntag gegen die Riverkings ESV-Testspiel am Sonntag gegen die Riverkings
Lesedauer: ca. 1 Minute

Darüber hinaus konnten die Riverkings zwei recht überzeugende Testspielerfolge gegen direkte Konkurrenz aus der Landesliga Bayern-Südwest verbuchen. Zunächst gelang ein überlegener 8:2-Heimsieg gegen den ESC Kempten. Zwei Tage später gingen die Spieler von HCL Trainer Alex Wedel mit einem leistungsgerechten 5:3-Sieg auch bei den Mammuts in Schongau erfolgreich vom Eis. Insgesamt befindet sich der Bayernliga Aufstiegsaspirant aus der Nachbarstadt offensichtlich bereits in einer guten Frühform und wird auch in Buchloe versuchen dem heimischen Bayernligisten mit viel Einsatz und Laufbereitschaft Paroli zu bieten. Ein Wiedersehen für die Buchloer Zuschauer gibt es mit den früheren Pirates Cracks Christoph Hicks und Andreas Zeck, die beide als Co Trainer bei den Riverkings an der Bande stehen.

ESV-Trainer Bohdan Kozacka muss auf jeden Fall noch auf seinen gesperrten Routinier Peter Westerkamp verzichten, der seit dem Spiel in Germering gesperrt ist. Dazu ist auch der Einsatz von Marc Weigant am Wochenende mehr als fraglich, denn der 27jährige Stürmer konnte an in dieser Woche verletzungsbedingt nicht trainieren. Weiterhin fehlen wird auf jeden Fall noch einige Zeit Verteidiger Christopher Lerchner, der eine hartnäckige Verletzung noch auskurieren muss. Dafür wird Stammtorhüter Stefan Horneber in dieser Saison wohl erstmals wieder zwischen den Torpfosten stehen. „Natürlich sind wir froh, dass Stefan wieder eingreifen kann. Aber auch unsere beiden Nachwuchstorhüter Michael Bernthaler und Michael Güßbacher haben bisher ihre Sache ganz ausgezeichnet gemacht“, ist ESV Coach Kozacka voll des Lobes über die Leistungen seiner beiden jungen Goalies, die Horneber in den bisherigen Vorbereitungsspielen gut vertreten hatten.