ESV kann zwei offene Rechnungen begleichenESV Bad Bayersoien

ESV kann zwei offene Rechnungen begleichenESV kann zwei offene Rechnungen begleichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Interessanterweise sind genau die Gegner zu Gast, bei denen es für die Soier nur zu einem Unentschieden gereicht hat. Gegen Schlierssee gab es ein 2:2 und vor zwei Wochen gegen Hohenfurch ein 3:3. Jetzt ist man natürlich bemüht, mit einer positiven Bilanz aus den Begegnungen zu gehen. Heißt also zwei Siege. Besonders weil man immer noch auf Kurs ist, denn der SC Riessersee verlor sein letztes Spiel in Schongau. Bayersoien, nach Minuspunkten, also auf Platz Eins.

Leicht wird dieses Vorhaben allerdings nicht. Beide Mannschaften sind gut aufgestellt und haben neben den spielerischen Qualitäten eben auch die kämpferischen. Das erfuhr man besonders leidvoll gegen Hohenfurch, als man eigentlich das Spiel beherrschte aber trotz der Überlegenheit nur einen Punkt einheimsen konnte.

Langsam lichtet sich auch das Lazarett beim ESV Bad Bayersoien. Mit Tobias Maier kehrt eine wichtige Stütze der Defensive zurück aufs Eis. Allerdings hat Klaus Müller noch immer Probleme mit seinen Adduktoren und wird nicht auflaufen können. So ist der Trainer Sepp Maier wieder genötigt den ersten Sturm umzumodellieren. Da er selbst ja noch verletzt ist, sowie Korbinian Bräutigam bleiben ihn aber nicht viele Möglichkeiten.

Trotz der nicht ganz optimalen Personalsituation will die Mannschaft alle vier Punkte an die Ammer holen um ihre Spitzenposition zu behaupten. Bedingungsloser Kampfgeist und Disziplin ist also an diesem Wochenende gefragt.