ESV erwartet harten Kampf nach spielfreiem WochenendeESV Bad Bayersoien

ESV erwartet harten Kampf nach spielfreiem WochenendeESV erwartet harten Kampf nach spielfreiem Wochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem EV Berchtesgaden hatte man diese Saison schon mal das Vergnügen. Zum Saisonauftakt reiste man ins Berchtesgadener Land, um sich mit deren Eishockeycracks zu messen. Mit einem 9:5-Sieg im Gepäck trat man dann auch wieder die Heimreise an. Damals musste der ESV erst einen Rückstand hinterher rennen, ehe der Knoten platze und man sich durch schnelle Tore auf die Siegerstraße begab. Wenn man das Ergebnis betrachtet, könnte man meinen, es war eine ganz klare Sache, aber dem ESV wehte in Berchtesgaden eine steife Brise ins Gesicht. Mit viel Körpereinsatz und Kampfgeist überzeugten die Gastgeber. Erst ein langes Überzahlspiel im zweiten Drittel brachte für den ESV die Wende. Die Jungs von Trainer Jiri Lupomesky sind also nicht zu unterschätzen. Letztes Wochenende konnten sie sogar dem favorisierten TSV Schliersee einen Punkt abluchsen. Also bestimmt kein Spaziergang wie zuletzt gegen Reichersbeuern.

Personell sieht es beim ESV auch gut aus. Fast alle Mann an Bord lies Spielertrainer Sepp Maier verlauten. Nur der langzeitverletzte Sebastian Maier wird nicht mit dabei sein.