ESV Buchloe verpflichtet Oberliga-Stürmer

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Tobias Kastenmeier kann der ESV Buchloe seinen zweiten Neuzugang präsentieren. Der Stürmer ist in Buchloe aber kein Unbekannter: So stellte er in den vergangenen Jahren bei den Landesligaderbys zwischen seinem Ex-Club EV Bad Wörishofen und dem ESV Buchloe seinen außergewöhnlichen Torriecher unter Beweis.

„Tobias zählt zu den unangenehmsten Gegenspielern, die man als Torwart haben kann. So einen Spieler hat man lieber in seinen eigenen Reihen.“, findet ESV-Keeper Florian Warkus lobende Worte für den Stürmer. In Bad Wörishofen war Kastenmeier zuletzt Top-Scorer, bevor er sein Glück in der Oberliga suchte. Zuerst ging der Angreifer für den ESV Kaufbeuren aufs Eis, wo aber sein befristeter Probevertrag nicht verlängert wurde. Dort erzielte der 27-jährige Stürmer in 17 Partien ein Tor und eine Vorlage und wechselte während der Saison zum EV Landsberg 2000. Bei den Lechstädtern brachte er es auf fünf Tore und fünf Assists.

Der erst 23-jährige Andreas Walther stieß in der vergangenen Saison vom Nachbarverein ESV Kaufbeuren zu den „Pirates“ und kann bereits auf zwei Spielzeiten in der Zweiten Bundesliga und eine in der Oberliga zurückblicken. Der 1,82 Meter große Verteidiger konnte dabei in 77 Profispielen sein Talent unter Beweis stellen. Zu den größten Erfolgen des Abwehrspielers zählen die Deutschen Juniorenmeisterschaften 2005 und 2007.