ESV Buchloe verlängert mit zwei weiteren EigengewächsenSpegele und Strodel bleiben Piraten

ESV Buchloe verlängert mit zwei weiteren EigengewächsenESV Buchloe verlängert mit zwei weiteren Eigengewächsen
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Thomas und Mathias gehören jetzt seit drei Spielzeiten dem Bayernligakader an und zählen mit ihren 26 Jahren zu den erfahreneren Cracks. Von ihnen erwarte ich mir, dass sie sich in der neuen Saison zu Leistungsträgern weiterentwickeln“, gibt der sportliche Leiter Florian Warkus klare Erwartungen an die Spieler bekannt.

Der 26-jährige Thomas Spegele erlernte das Schlittschuhlaufen in Buchloe ehe er nach den Schülern zum Nachwuchs des Augsburger EV wechselte. Dort spielte Spegele unter anderem in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL), bevor er sich dem EV Landsberg anschloss. Nachdem der Abwehrspieler dort 2005 die Bayernligameisterschaft gewann, sammelte er im folgenden Jahr erste Oberliga-Erfahrung. Nach zwei Jahren in der Landesliga kam der Abwehrspieler im Jahr 2009 zu seinem Heimatverein zurück und geht damit in seine vierte Spielzeit im Bayernligateam des ESV Buchloe. In der abgelaufenen Saison konnte Spegele zwei Treffer selbst erzielen und gab bei zwei weiteren die Vorarbeit.

Mit Mathias Strodel bleibt zudem ein weiterer Stürmer bei den Pirates. Strodel kam wie auch Spegele vor drei Jahren vom Landesligisten EA Schongau zum ESV zurück. In Schongau zählte der Stürmer zu den Leistungsträgern des dortigen Landesligateams, wodurch er sich für höhere Aufgaben empfehlen konnte. In der vergangenen Spielzeit brachte es der Angreifer auf drei Tore und vier Assists. Der Stürmer begann das Eishockeyspielen ebenfalls beim heimischen ESV bevor er sich dem Nachwuchs des Nachbarvereins EV Landsberg anschloss.

Nicht mehr im Kader des ESV Buchloe ist Peter Vrbas. Der 27-Jährige gehörte seit 2006 dem Bayernligateam an, als vom EV Landsberg nach Buchloe kam. Im Jahr 2007 hatte Vrbas maßgeblichen Anteil an der Landesligameisterschaft und dem Aufstieg in die Bayernliga. Die Verantwortlichen des ESV Buchloe bedanken sich bei Peter Vrbas für seinen stets vorbildlichen Einsatz und seine gezeigten Leistungen. Der Stürmer schließt sich der 1b Mannschaft an.

Auch Georg Hessel wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für die Pirates auflaufen. Seine berufliche Belastung lässt ein weiteres Engagement in der Bayernliga nicht mehr zu. Dr. Georg Hessel steht dem ESV aber als Mannschaftsarzt weiterhin zur Verfügung.