Erstes „verkauftes“ Rebels-Spiel ein voller ErfolgStuttgart Rebels

Erstes „verkauftes“ Rebels-Spiel ein voller ErfolgErstes „verkauftes“ Rebels-Spiel ein voller Erfolg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Vordergrund standen dabei das neue Handy-Ticket und die Ticket-Ermäßigung für SSB-Nutzer bei den Rebels-Spielen.

Stark frequentiert war vor dem Spiel das SSB-Servicemobil, an dem die Warteschlange zeitweise länger als an der Stadionkasse war. So zeigten sich die SSB-Mitarbeiter „sehr zufrieden mit dem Zuspruch“. Für jeden Besucher, darunter zahlreiche Gäste der SSB,  gab es dann Klatsch-Leporellos am Stadioneingang, um damit „Hand in Hand“ zusätzliche Stimmung in die Eiswelt zu zaubern. Das Rebels-Team lieferte seinen Beitrag: bis zur letzten Sekunde war der Sieg zum Greifen nahe. Erst im Penaltyschießen mußte es sich dem Tabellenführer 6:7 geschlagen geben. Für alle Zuschauer, die rund um die Begegnung weitere Informationen zu den SSB-Produkten erhielten, ein sicher unvergessliches Erlebnis. Und auch Rebels-Kapitän Christopher Mauch gestand anschließend: „Diese Atmosphäre hat uns einen Extra-Schub gegeben. Wäre toll, wenn so etwas öfter stattfinden würde.“

Allzu lange muss das Team darauf nicht warten. Es wurde bereits eine weitere Spiel-Promotionaktion mit der SSB in dieser Saison vereinbart. Damit intensivieren die Partner ihre schon länger währende Zusammenarbeit. So werden die Rebels-Spiele im Haltestellen-TV und in den Ticket-Automaten-Displays sowie auf der SSB-Homepage angekündigt. Umgekehrt ist die SSB überall bei den Rebels und in der Eiswelt Stuttgart deutlich sichtbar. Nach Fertigstellung der neuen Rebels-Homepage sollen solche Sonderaktionen künftig zudem auch dort sichtbar beworben werden. „Wir freuen uns, dass wir nach Jahren der Stagnation nun neue Impulse für die Zusammenarbeit mit der SSB durch unseren Vermarktungspartner ConCom-Sports erhalten haben“, freut sich Rebels-Vorsitzender Thomas Klebsattel über neu gewonnene Perspektiven.