Erster Neuzugang für die Indians

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem das Länderspiel bei den Verantwortlichen des Bayernligisten ECDC Memmingen „verdaut“ ist, liegt nun das Augenmerk wieder auf der Teamgestaltung für die neue Saison 2009/2010. Dabei kann gleich ein Neuzugang präsentiert werden. Vom Bayernliga-Absteiger ESV Königsbrunn wechselt Verteidiger Max Holzmann zu den Indians.

Nach der Verlängerung der beiden Trainer und dem Abgang von Nikolas Oppenberger nach Miesbach steht nun der erste Neuzugang auf dem Plan. Verteidiger Max Holzmann unterschrieb bei den Indians einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Max ist der Sohn des bekannten Ex-Internationalen Georg Holzmann, der in der nächsten Saison als Trainer in Füssen arbeiten wird. Der Sohn durchlief alle Nachwuchsteams des EV Füssen und wurde mit der Jugend 2001 Deutscher Meister. Bei der U 17 stand er sogar für sieben Spiele im Kader der deutschen Nationalmannschaft. In der Oberliga war er bereits einige Zeit für den EV Füssen und der mittlerweile insolventen EA Kempten auf dem Eis. Seit vier Spielzeiten spielte er für den Ligakonkurrenten der Indians, dem ESV Königsbrunn in der Bayernliga. Dort kam er in 119 Spiele auf 32 Punkte und 176 Strafminuten. Der 1,83 Meter große Verteidiger und 87 Kilogramm schwere Holzmann hofft „durch Erfolge des Teams viele Zuschauer in die Halle zu locken.“

Der Dauerkartenverkauf für die neue Saison wird im übrigen Mitte Juni gestartet.