Erster Erfolg für ESV-PiratenESV Buchloe

Erster Erfolg für ESV-PiratenErster Erfolg für ESV-Piraten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Allerdings begann die Partie zunächst denkbar schlecht für die Gäste aus Buchloe. Die Wanderes spielten von Beginn an forsch nach vorne und setzten die Piraten bereits in deren Drittel unter Druck. So fiel auch fast folgerichtig das 1:0 in Überzahl durch Josef Schreiber, der einen schönen Pass von Benedikt May verwertete (4.). Doch es kam noch schlimmer: Nur drei Minuten später gelang den Gastgebern in Überzahl sogar das 2:0, wiederum durch Schreiber. In der Folge blieben die Germeringer das aktivere Team, doch Fritz Hessel im Buchloer Tor konnte vorerst Schlimmeres verhindern. Nach 9 Minuten schloss dann Marc Weigant, nach Vorlage von Daniel Huhn und Peter Westerkamp, den ersten gefährlichen Vorstoß der Buchloer mit dem 2:1 Anschlusstreffer ab. Dieses Tor nahm den spritzigen Wanderers ein wenig den Wind aus den Segeln. Die Piraten kamen etwas besser in die Partie, verpassten jedoch unter anderem bei doppelter Überzahl noch im ersten Drittel den Ausgleich zu erzielen. So ging es mit einem verdienten 1:2 Rückstand in die erste Pause.

Das Mitteldrittel startete ohne ESV-Stürmer Patrick Weigant, der wegen Rückenproblemen in der Kabine blieb. Die erste gute Chance hatten wieder die Gastgeber, aber Hessel konnte einen Schuss von Leonhard Gambs abwehren (23.). Nur eine Minute später gelang Daniel Huhn aus einer unübersichtlichen Situation Germerings Torwart Christoph Schedelbauer der Ausgleich (24.). Buchloe wirkte nun nach vorne etwas strukturierter und hatte mehr Torschüsse als noch im ersten Abschnitt zu verzeichnen. Aber auch Germering blieb brandgefährlich. Beispielsweise zielte Frederik Hoffmann knapp über das Buchloer Gehäuse, das ab der 30. Minute von Sebastian Reisinger gehütet wurde. Beide Mannschaften schenkten sich weiterhin nichts, doch unmittelbar vor dem zweiten Wechsel brachte Peter Westerkamp mit einem satten Schuss sein Team erstmals in Führung (40.).

Auch der letzte Abschnitt war heiß umkämpft. Zunächst gelang dem auffälligen Benedikt May bei 5 gegen 3 Überzahl der Ausgleich (44.). Die Partie wurde nun hektischer, was einige Unterbrechungen und Strafen zur Folge hatte. In der 46. Minute schoss Marc Weigant, nach feinem Zuspiel von Peter Westerkamp, zunächst am Tor vorbei. Doch die Scheibe blieb in der Zone der Gastgeber und Daniel Huhn gelang es schließlich, den Puck zur erneuten Buchloer Führung im Tor zu versenken. Die Wanderers versuchten nun ihrerseits wieder auszugleichen. Dies wäre ihnen in doppelter Überzahl fast geglückt, als Torhüter Sebastian Reisinger einen Schuss gerade noch von der Linie kratzte (49.). Dennoch war auch er vier Minuten später geschlagen, nachdem Levin Schumacher im Powerplay einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar abfälschen konnte (53.). Die Partie war nun wieder vollkommen offen. Eine Riesenchance zur Buchloer Führung vergab Marc Weigant, der bei einem traumhaften Doppelpass mit Daniel Huhn das leere Tor verfehlte (54.). Dreieinhalb Minuten vor dem Ende gelang Huhn dann doch noch der Siegtreffer für die Freibeuter, als er in Überzahl ein Zuspiel von Peter Westerkamp verwertete (56.). Die Heimmannschaft versuchte zwar noch einmal alles, aber Sebastian Reisinger musste nicht mehr hinter sich greifen. Als Fazit lässt sich festhalten, dass trotz des ersten Siege noch einiges an Luft nach oben bleibt, vor allem bei eigener Überzahl.