Erneut das Anfangsdrittel verschlafen

Erneut das Anfangsdrittel verschlafenErneut das Anfangsdrittel verschlafen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel war die schiere Kopie der Freitagspartie in Sonthofen. Die EA Schongau brauchte das ganze erste Drittel, um überhaupt im Spiel anzukommen. Bis dahin war aber schon alles entschieden. Praktisch vom Anfangsbully weg erzielten die Gastgeber das 1:0 (1.) und innerhalb von nur 87 Sekunden zwischen der 11. und 13. Spielminute mussten die Mammuts drei weitere Gegentore hinnehmen.

Erst im Mittelabschnitt war das Team von Trainer Heinz Feilmeier bereit, die Herausforderung anzunehmen und endlich dagegen zu halten. Zwei Unterzahlen hatte die EAS schadlos über die Zeit gebracht und in der dritten sogar das erste Tor erzielt. Auf Vorlage von Mathias Schuster und Matthias Brahmer traf Tobias Feilmeier zum 4:1 (32.). Jedoch kurz vor Drittelende stellten die Gastgeber den alten Abstand wieder her.

Der Schlussabschnitt begann vielversprechend. Auf Zuspiel von Matthias Schuster und Matthias Brahmer war diesmal Fritz Weinfurtner der Torschütze zum 5:2 (41.). Doch anstatt darauf aufzubauen, ein erneuter Fehler, der nur gut eine Minute später zum 6:2 führte.