Erfolgreicher Saisonauftakt des SEC

Kooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart RebelsKooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart Rebels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Spiel der Qualifikationsrunde der Baden-Württemberg-Liga startete der Stuttgarter EC mit einem 5:1 (2:0, 0:0, 3:1)-Sieg gegen den Mannheimer ERC erfolgreich in die neue Saison. Das erste Drittel begann mit einem Paukenschlag, bereits nach 35 Sekunden konnte Leontin Kreps auf Zuspiel von Lucas Tenkac das 1:0 für den SEC erzielen. In den ersten zehn Minuten erspielten sich beide Mannschaften etliche Chancen, die jedoch von den beiden gut aufgelegten Torhütern jeweils entschärft werden konnten. Nach zehn Minuten bekamen die Stuttgarter das Spiel besser in den Griff und erzielten durch Ron Horwath auf Zuspiel von Marc Mundil das verdiente 2:0.

Im zweiten Drittel ließ das Tempo auf beiden Seiten nach. Die Mannheimer konnten mit Georg Hessel als Gegenspieler Lukas Tenkac teilweise aus dem Spiel nehmen. Das Drittel blieb folgerichtig ohne Tore. Im letzten Abschnitt zeigten die Mannheimer, dass sie nicht gewillt waren, das Spiel kampflos abzugeben. Als Abschluss ihrer Drangperiode konnten die Mannheimer nach schöner Vorarbeit von Mark Etz durch Georg Hessel das in dieser Phase verdiente 1:2 erzielen. Die junge Stuttgarter Truppe zeigte sich aber wenig beeindruckt und konterte schon 54 Sekunden später durch Michael Klein, der zum 3:1 einschoss. Weitere zehnSekunden später markierte Dominique Hensel das vorentscheidende 4:1. Den Schlusspunkt setzte Martin Walter fünf Minuten vor Spielende.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv