ERC Sonthofen zu Hause weiter ungeschlagen

ERC Sonthofen zu Hause weiter ungeschlagenERC Sonthofen zu Hause weiter ungeschlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zufriedenheit auf Seiten der Fans, der Verantwortlichen aber auch bei den Trainern und den Spielern selbst. Die 760 Zuschauer sahen eine interessante Partie mit toll herausgespielten Toren und Chancen. Es machte wieder einmal richtig Spaß zuzuschauen.

Noch vor Beginn des Spiels erhielten die Fans aber zwei Hiobsbotschaften: sowohl für Florian Häfele als auch für Thomas Köcheler ist die Saison vorbei. Häfele hatte sich bei einem durch das Schiedsrichter-Dreigestirn nicht geahndeten Foul im Spiel gegen Nürnberg einen Innenbandriss zugezogen. Der Pechvogel hatte schon zu Saisonbeginn pausieren müssen und kam gerade richtig in Fahrt. Köcheler dagegen wurde von seiner Verletzung aus der Vorsaison eingeholt. In einem 1b-Spiel war er auf üble Weise gefoult worden und hatte dabei einen Nierenriss erlitten. Nachdem es ihm die letzten Tage wieder schlechter ging, suchte er einen Arzt auf, der ihm eine Pause nahelegte. Wie Harald und Peter Waibel in der Pressekonferenz nach Spielende ankündigten, wird Florian Häfele durch den neu zum Team gestoßenen Adrian Hack ersetzt. Die beiden ERC- Nachwuchstalente Sebastian Schütze und Tobias Waibel besetzen die Stelle von Thomas Köcheler.

Doch zum Spiel: in der fünften Spielminute brachte Marc Sill sein Team in Führung, Anschließend kassierte Markus Witting eine in den Augen der Sonthofer Zuschauer unnötig harte 2+10 Minuten Strafe. Einschüchtern ließen sich die Bulls dadurch nicht, ganz im Gegenteil. Florian Bindl legte in der elften  Minute nach – 2:0 der Stand nach Ende der ersten zwanzig Minuten. Im zweiten Spielabschnitt unterstrichen die ERC- Spieler ihre glänzende Form. Christian Krötz erkannte in Unterzahl eine sich bietende Lücke, spielte einen steilen Pass auf Kapitän Björn Friedl, der legte vor dem Tor quer auf den mitgeeilten Marc Sill und der schoss die Scheibe gekonnt ins Tor der Gäste. Anschließend besorgten Markus Vaitl und Björn Friedl selbst die Treffer zur 5:0-Führung nach gespielten 40 Minuten.

Für Thomas Zellhuber stand wieder einmal Maximilian Hornik zwischen den Pfosten, der sich wieder in absoluter Spitzenform zeigte. Unmöglich zu halten waren jedoch zwei Schüsse zu Beginn des letzten Spielabschnitts durch den Germeringer Oliver Wälde. Wer jetzt aber glaubte, dass die Sonthofer 5:2- Führung noch einmal in Gefahr geraten sollte, der irrte sich gewaltig. In Überzahl passten Ron Newhook und Markus Witting auf Christian Krötz, der an der blauen Linie lauerte, der zog ab und die Scheibe zog wie an einer Linie entlang ins Germeringer Tor. Den 7:2-Endstand markierte schließlich Markus Vaitl in der 56. Minute.

Nach der Verpflichtung von Adrian Hack, wird der ERC Sonthofen nicht weiter auf dem Transfermarkt aktiv. Die Bulls bleiben in starker Form und halten den Abstand von fünf Punkten auf Verfolger Schweinfurt weiter aufrecht. Allerdings schmerzen die Ausfälle von Häfele und Köcheler den Verein besonders stark.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...