ERC Sonthofen ringt ECDC Memmingen im Allgäu-Derby nieder

ERC Sonthofen ringt ECDC Memmingen im Allgäu-Derby niederERC Sonthofen ringt ECDC Memmingen im Allgäu-Derby nieder
Lesedauer: ca. 1 Minute

Indians-Trainer Joachim Koch sagte nach der Partie: „Wir haben tapfer dagegen gehalten, schlussendlich geht der Sieg für Sonthofen aber völlig in Ordnung. Wenn man sich eine Schussbilanz ansehen würde, würde diese das Ergebnis vermutlich bestätigen.“ Besonders erfreulich für den ERC: Bürgermeister Hubert Buhl verfolgte die Partie direkt im Stadion.

Schon nach nicht einmal drei gespielten Minuten fiel das erste Tor im Allgäu-Derby. Florian Bindl hatte in Überzahlsituation für den ERC Sonthofen kurz nach der blauen Linie abgezogen und die Scheibe eiskalt und unhaltbar für den Memminger Torhüter Alexander Reichelmeir versenkt. Es sollte aber das einzige Tor der ersten zwanzig Spielminuten bleiben.

Im zweiten Drittel sahen die Zuschauer ein eher zerfahrenes Spiel –Memmingen kam besser in die Partie zurück. So musste ERC-Goalie Thomas Zellhuber in der 27.Minute hinter sich greifen, nachdem Ronny Zientek für die Gäste den Ausgleich beschert hatte.  Bis kurz vor Schluss waren beide Mannschaften vor dem jeweiligen gegnerischen Tor nicht zwingend genug, ehe Marc Sill die Sonthofer in der 39.Minute mit dem Treffer zum 2:1 wieder in Führung brachte. In der Kabine wurde es anschließend laut – ERC-Trainer Waibel forderte für den letzten Spielabschnitt noch einmal alles von seinen Spielern. Und die Mannschaft ging anschließend ein höheres Tempo,  es fand mehr Spielwitz statt und so konnte Markus Vaitl nach 56 Sekunden gleich das 3:1 für die Bulls verbuchen. Ein schönes Tor legte Michael Grimm in der 53.Minute nach. Mit dem Rücken zum Memminger Keeper legte er die Scheibe mit einer Drehung an den Schonern des Torhüters vorbei – 4:1. Doch auch die Gäste sollten noch einmal zum Zug kommen. Indians- Kapitän Martin Jainz traf in der 55.Minute noch zum 4:2, doch praktisch im Gegenzug war es ausgerechnet der von Memmingen nach Sonthofen gewechselte Kontingentspieler Ron Newhook, der den Schlusstreffer zum 5:2 für die „Bulls“ perfekt machte.

Am kommenden Freitag (20 Uhr) hat der ERC Sonthofen den TSV Peißenberg zu Gast. Gegen Buchloe verloren die Oberbayern erst im Penaltyschießen.