ERC Sonthofen empfängt heute die Königsbrunner Pinguine

ERC Sonthofen empfängt heute die Königsbrunner PinguineERC Sonthofen empfängt heute die Königsbrunner Pinguine
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Grund: Siege und allgemein attraktives Eishockey, welches die Bulls in jeder Partie spielen. Genau so soll es auch in den nächsten Partien weitergehen. Heute Abend empfängt der ERC Sonthofen um 20 Uhr zu Hause den ESV Königsbrunn. Am frühen Sonntagnachmittag wird in Nürnberg das zweite Spiel ausgetragen. Das Trainergespann Harald und Peter Waibel kann auf einen vollen Kader zurückgreifen. Bis auf den verletzten Florian Häfele sind alle an Bord.

Die Pinguine aus dem Augsburger Umland sind ausgeglichen in die neue Spielzeit gestartet. Aus sechs Spielen konnten sie drei Siege erreichen, mussten aber auch drei Niederlagen hinnehmen. Aufpassen müssen die Sonthofer Verteidiger vor Jan Fadrny. Der Königsbrunner ist nicht nur bester Scorer seines Teams, sondern auch bester Vorlagengeber. Mit vier Treffern führt aber Patrick Ullmann die Liste der Torschützen auf Seiten der Pinguine an. Zuletzt verlor die Mannschaft aber beim ESV Buchloe mit 5:7. Hier fiel die Entscheidung nach einem Stand von 3:3 erst im letzten Spielabschnitt zu Gunsten der Buchloer aus. Die Fans hoffen jedenfalls, dass der Lauf, den der ERC Sonthofen derzeit hat, nicht von Königsbrunn gestoppt wird.

Am Sonntag sind die Bulls beim Vorletzten der Bayernliga gefragt. Für den Aufsteiger aus Nürnberg vielleicht ein bitteres Wochenende. Heute spielen sie gegen den Tabellenführer aus Schweinfurt, am Sonntag kommt mit Sonthofen der Zweite ins heimische Stadion. Das der ERC Sonthofen hier sicherlich der Favorit ist, dürfte jedem klar sein. Aber gerade in diesem Punkt könnte auch eine Falle liegen. Zu sicher sollte sich keiner der Vereine sein. Wie auch in der vorherigen Saison gilt immer noch die Devise: „Jeder kann jeden schlagen“ in der Bayernliga. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt. Da am Abend noch die Nürnberg Ice Tigers in der DEL ein Heimspiel haben, beginnt die Partie schon um 13.30 Uhr. Eins steht in jedem Fall schon fest: der ERC Sonthofen spielt am Sonntag wohl in der besten Eishockeyarena, die die Bayernliga zu bieten hat.