ERC Lechbruck verpflichtet Bernd Schweinberger

Die ersten Eckpfeiler stehenDie ersten Eckpfeiler stehen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verantwortlichen des ERC Lechbruck sind kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden. Mit Bernd Schweinberger wurde ein technisch starker und vor allem torgefährlicher Stürmer vom EV Bad Wörishofen verpflichtet, der zusammen mit Christian Augst das Topduo der Kneippstädter bildete. Bernd Schweinberger ist Jahrgang 1978 und spielte vor seiner letzten Station Bad Wörishofen beim ESV Kaufbeuren und EHC Memmingen. Jürgen Kieslich, Abteilungsleiter 1. Mannschaft, hofft, dass die beim BEV eingereichten Paßformalitäten zügig bearbeitet werden, um den Neuzugang bereits am Wochenende gegen den SVG Burgkirchen und beim TSV Trostberg einsetzen zu können.

Am Freitag, 20 Uhr, kommt es zum zweiten Heimspiel in der Aufstiegsrunde gegen den Meister der Landesliga Bayern-Ost, den SVG Burgkirchen. Die Gäste kommen mit breiter Brust ins Lechparkstadion, konnten sie doch die ersten beiden Spiele gewinnen und sind aktueller Tabellenführer. Dabei gelang den Kelten am vergangenen Sonntag ein Husarenstück beim ESC Haßfurt, als dieser mit nur neun Feldspielern mit 4:3 besiegt wurde. Herausragende Akteure sind die beiden Piskunov-Brüder, die durch ihre läuferische Schnelligkeit und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor Spiele entscheiden können. Weitere absolute Leistungsträger sind die Verteidiger Harry Brosch und Oleg Matveenko, sowie die Stürmer David Zachar und Alexander Schmidt. Im Tor steht das Burgkirchener Urgestein Dejan Velkoski. Zuletzt trafen die Flößer in der Bayernliga-Saison 2003/04 auf die Kelten. Beim ERC Lechbruck wird voraussichtlich Markus Schneider verletzungsbedingt nicht auflaufen, ansonsten sind keine Ausfälle bekannt. Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Haßfurt (2:8) und Moosburg (4:5) will sich die Mannschaft um Trainer Richard Kolb und Kapitän Richard Lory dem heimischen Publikum von der besten Seite präsentieren. Schließlich findet das nächste Heimspiel erst am 6. Februar gegen Trostberg statt. Untypisch für die innere Uhr eines Lecher Eishockey-Fans ist übrigens der Spielbeginn um 20 Uhr.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...