Endlich eigenes Eis

Kanadier für das Hornets-TorKanadier für das Hornets-Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach langem Warten von allen Seiten ist es nun soweit. Die Baden-Airpark-Arena kann spielfertiges Eis aufbieten, die Mannschaft des ESV Hügelsheim scheint sich stetig zu steigern, nun kann es offenbar so richtig losgehen mit der Saison 2007/2008 in der Baden-Württemberg-Liga. Denn bisher hatte man durch die ganzen Begleiterscheinungen noch irgendwie den Anschein, die Hornets und der ESV allgemein sind noch nicht so richtig angekommen. Am Freitag, 9. November, um 20 Uhr, wenn das erste Heimspiel der Hornets beginnen wird, wollen die Gastgeber die Fans vom Gegenteil überzeugen.

Nachdem Trainer Heyduk und das Team diese Woche zum ersten Mal keine Strapazen von „Auswärtsfahrten“ zum Training überstehen mussten, kann davon ausgegangen werden dass morgen bis auf den verletzten Torhüter Erik Fast alle Spieler zur Verfügung stehen. Zudem wollen die Hornets mit dem Selbstvertrauen des letzten Auswärtssieges gegen den Mannheimer ERC im Rücken jetzt für einen guten Start in der Heimat sorgen.

Die Eisbären Heilbronn, die nach den anfänglichen Punkten gegen die Hornets seither nur einen Sieg gegen Mannheim feiern konnten, hatten auch letztes Wochenende gegen Stuttgart wiederum mit 3:7 das Nachsehen und büßten dabei sogar noch ihren Goalgetter Sascha Bernhardt ein, der zwei Minuten vor Ende des Spiels eine Disziplinarstrafe erhielt und somit in der morgigen Partie gesperrt pausieren muss. Beachtlich bei diesem Spiel war allerdings die Kulisse, denn dieses Spiel der Baden-Württemberg-Liga wurde vor sage und schreibe 1950 Zuschauern ausgetragen. Somit hoffen die Hornets und der Verein, dass sich zum heimischen Auftaktspiel ebenfalls möglichst viele Zuschauer in der Arena einfinden, um dem Team einen gebührenden Empfang zu bereiten.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV