Eiszeit in Erding – Gladiators trainieren wieder

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Warten hatte ein Ende – die Erding Gladiators sind wieder auf dem Eis. Denn dank der Arbeit der Eismeister steht den Kufencracks die Eisfläche wieder zur Verfügung.

Den Auftakt des einwöchigen Trainingslagers in der Eissporthalle Erding machten die Kleinstschüler. Sichtlich vergnügt drehten die Youngster ihre ersten Runden der Saison 2009/2010. Doch schon bald wird sich zeigen, wer im Sommer ausreichend trainiert hat – denn die Trainingseinheiten werden von Tag zu Tag anstrengender und eine gute Kondition wird gefragt sein. Neben den Headcoaches stehen auch Sven Schubert, Klaus Karl und Thomas Scheib auf dem Eis. Die drei unterstützen die Trainer und machen so einen reibungslosen Trainingsablauf überhaupt erst möglich. Neben dem Eis sind jetzt auch wieder die Betreuer der Mannschaften im Einsatz und sorgen dafür, dass sich die Spieler voll und ganz der schwarzen Hartgummischeibe widmen können.

Auch Trainer Sternkopf bat seine Jungs zum ersten Mal aufs Eis. Dabei wurde eines sofort deutlich – die Erding Gladiators sind schon jetzt eine eingeschworene Truppe, die ihre Außenseiterrolle nutzen und den „Großkopferten“ der Liga die Suppe gehörig versalzen will.

Schließlich ist auch das erste Heimspiel nicht mehr weit – am 11. September empfangen die Gladiators um 20 Uhr den österreichischen Zweitligisten Zell am See.