Eisbären wollen Platz 1 perfekt machen

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum letzten Spiel der Gruppenphase der Baden-Württemberg-Liga empfängt der EHC Eisbären Heilbronn am Freitag (20 Uhr) den EC Eppelheim in der Lavatec-Arena. Die Eisbären möchten im Spiel gegen den Tabellenletzten den ersten Platz der Gruppe B perfekt machen, den sie letzte Woche von Stuttgart übernommen hatten. Voraussetzung dafür ist ein Sieg über die Heidelberger Vorstädter, die am vergangenen Wochenende mit einem 5:2 in Freiburg aufhorchen ließen. Eisbären-Trainer Kai Sellers muss dabei auf seinen Topscorer Michael Filobok verzichten, der sich in Zweibrücken seine dritte Zehn-Minuten-Strafe eingehandelt hat. Dafür haben Sascha Bernhardt, Alexander Dexheimer und Patrick Mundanjohl ihre Strafen abgesessen und können wieder ins Geschehen eingreifen. Verzichten müssen die Eisbären künftig auf die Dienste von Außenstürmer Artur Votler. Der 28-Jährige, der in fünf Spielen ein Tor und fünf Vorlagen verbuchen konnte, schließt sich dem Liga-Konkurrenten Stuttgart Rebels an.