Eisbären unterliegen dem MERC mit 4:8

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz einer anfänglichen 2:0-Führung mussten die Eisbären Heilbronn ihr in Mannheim ausgetragenes Heimspiel in der Baden-Württemberg-Liga noch mit 4:8 (2:4, 1:2, 1:2) verloren geben. Dabei musste Stürmer Alex Keterling, der zuvor noch sein erstes Saisontor erzielt hatte, im zweiten Drittel mit einer Fußverletzung ins Krankenhaus transportiert werden. Neben Keterling schossen Alexander Dexheimer, Sascha Bernhardt und Konrad Hoffmann die Tore für die Eisbären. Nachdem der Mannheimer ERC am Freitag auch sein Heimspiel gegen Stuttgart mit 5:2 gewonnen hat, müssen sich die Eisbären nun damit abfinden, dass sie die Qualifikationsrunde wohl auf dem vierten Platz abschließen werden.