Eisbären suchen die Vorentscheidung

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein weiteres Doppelwochenende steht dem EHC Eisbären Heilbronn in der Baden-Württemberg-Liga bevor. Wie vor Wochenfrist heißen die Gegner Stuttgart und Freiburg. Am Freitag, 20 Uhr, sinnen auf der Stuttgarter Waldau die Stuttgart Rebels auf eine Revanche für die 2:3-Niederlage, die ihnen die Eisbären an Halloween beigebracht hatten. Der Tabellenführer geht auch diesmal als haushoher Favorit an den Start, doch haben die Eisbären letzte Woche bewiesen, dass sie mit den Landeshauptstädtern durchaus mithalten können.

Umgekehrt stehen die Vorzeichen am Sonntag (20 Uhr). Dann nämlich empfangen die Eisbären mit den Amateuren des EHC Freiburg eben jenes Team, das ihnen am vergangenen Sonntag ihre erste Saisonniederlage beigebracht hat. 3:5 unterlagen die Cracks von Trainer Kai Sellers bei den Breisgauern, die sich inzwischen zum Angstgegner entwickelt haben. In fünf Spielen gegen Freiburg gab es für die Eisbären bisher fünf Niederlagen. Diese Serie soll am Sonntag ein Ende haben, zumal man mit einem Sieg über Freiburg für eine Vorentscheidung im Kampf um die ersten beiden Plätze sorgen könnte. Allerdings müssen die Eisbären in beiden Spielen auf Torjäger Sascha Bernhardt verzichten, der im Match in Freiburg eine Matchstrafe erhalten hatte.