Eisbären starten mit Testspiel in die Saison

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem Testspiel in Eppelheim beginnt am Sonntag (20 Uhr) für den EHC Eisbären Heilbronn die Saison 2009/10. Gegner sind die Young Lions Frankfurt, die von der Regionalliga Hessen in die Regionalliga West gewechselt sind und dort nun gegen die starke Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen antreten. Bei der Partie wird es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Eisbären-Spieler Andrej Jaufmann geben, der jetzt Trainer bei den Young Lions ist.

Für Eisbären-Coach Kai Sellers ist diese Begegnung eine erste Standortbestimmung. Er kann auf das eingespielte Team des Vorjahres zurückgreifen, von dem lediglich Igor Dorochin (Trainer in Bad Liebenzell) nicht mehr mit dabei sein wird. Neu im Team sind Rückkehrer Michael Filobok (Heilbronner Falken), Verteidiger Florian Resch (Schongau Mammuts), Allrounder Hagen Göllner (inaktiv) und Goalie Tobias Amon (Heilbronner Falken).

Damit setzt sich der Kader nun aus diesen Spielern zusammen:

Tor: Marian Metz, Tobias Amon, Markus Nachtmann.

Abwehr: Tim Riedel, Florian Resch, Felix Kollmar, Vladimir Grof, Alexander Fischbuch, Patrick Mundanjohl, Heiko Becker, Konrad Hoffmann, Andreas Weisser.

Angriff: Sascha Bernhardt, Oliver Hackert, Alexander Dexheimer, Daniel Brendle, Alexander Weiß, Michael Filobok, Hansi Becker, Benjamin Brozicek, Steven Stanic, Hagen Göllner, Patrick Potulski, Alexander Keterling, Marc Oppenländer.

Am 20. September (in Pfronten) und am 2. Oktober (in Schongau) bestreiten die Eisbären Heilbronn zwei weitere Testspiele. Die Runde der in Regionalliga Süd-West umbenannten höchsten Amateurklasse Baden-Württembergs beginnt am 25. September mit einem Auswärtsspiel bei den Stuttgart Rebels. Danach folgen zwei weitere Auswärtsspiele in Freiburg und Ravensburg, ehe am 23. Oktober gegen das neu formierte Team der Rhein-Neckar Stars (Spielgemeinschaft aus Mannheimer ERC und EC Eppelheim) die Heimspiel-Premiere stattfindet.