Eisbären sind jetzt die Gejagten EHC Eisbären Heilbronn

Eisbären sind jetzt die Gejagten Eisbären sind jetzt die Gejagten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zwei Siegen in zwei Spielen steht das Team von Trainer Kai Sellers dort, wo es von den baden-württembergischen Eishockey-Experten von Anfang an erwartet wurde: an der Tabellenspitze.

Für die Cracks um Mannschaftskapitän Heiko Vogler gilt es nun, auf die Leistungen der ersten beiden Spiele aufzubauen, wenn am Sonntag (19 Uhr) die Fire Wings Schwenningen in der Heilbronner Kolbenschmidt Arena gastieren. Das 1b-Team des Zweitligisten Wild Wings startete am Wochenende mit einer überraschenden 4:7-Heimniederlage gegen den vermeintlichen Underdog Zweibrücken Hornets in die Saison. Für Kai Sellers ist dies jedoch kein Grund um den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die Schwenninger mussten gegenüber der letzten Saison einen Umbruch vollziehen, deshalb sind sie schwer auszurechnen. Der Großteil der Mannschaft hat uns aber in den vergangenen Jahren schon zu oft das Leben schwer gemacht als dass wir sie unterschätzen würden. Wenn wir aber taktisch diszipliniert spielen und der Strafbank fern bleiben, bin ich mir sicher, dass wir auch gegen Schwenningen einen Sieg einfahren können."