Eisbären setzen auf die Jugend

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem bereits seit mehreren Wochen feststeht, dass der Großteil des letztjährigen Kaders dem EHC Eisbären Heilbronn treu bleibt, hat der Baden-Württemberg-Ligist jetzt die ersten Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht. Dabei wird deutlich, dass die Eisbären in der kommenden Saison vor allem jungen Talenten die Chance geben wollen, sich zu beweisen und zu Stammspielern zu reifen.

Während gleich sieben Nachwuchskräfte im Alter zwischen 17 und 20 Jahren zum Verein stoßen werden, wird auch das 17-jährige Torwarttalent Jason Kraiss bei den Eisbären bleiben. Kraiss war bereits während der vergangenen Saison von der Jugend des Heilbronner EC zum EHC gewechselt und hatte sechs Spiele in der "1b" sowie ein Spiel in der ersten Mannschaft bestritten. Trainer Kai Sellers möchte ihn behutsam an die erste Mannschaft heranführen und sieht in ihm das Potenzial, sich in nicht allzu ferner Zukunft zum Stammtorhüter zu entwickeln.

Neu bei den Eisbären sind die Verteidiger Tim Riedel (17, Heilbronner EC Jugend), Noel Johnson (18, Mannheimer ERC Junioren) und Dennis Gölz (20, Mad Dogs Mannheim) sowie die Stürmer Daniel Brendle (17, Heilbronner EC Jugend), Maxim Schleicher (17, Heilbronner EC Jugend), Christopher Bätzold (18, Heilbronner EC Jugend) und Moritz Kollmar (18, zuletzt inaktiv - davor Heilbronner EC Jugend). Während Bätzold und Kollmar vorrangig für die zweite Mannschaft eingeplant sind, freut sich Coach Sellers auf einen gesunden Konkurrenzkampf zwischen den anderen fünf Nachwuchscracks und den etablierten Kräften. "Da unsere zweite Mannschaft auch dieses Jahr wieder in der Landesliga Baden-Württemberg spielen wird", so Kai Sellers, "haben die meisten dieser Jungs die Möglichkeit, sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft zu spielen und so ungefähr 40 Spiele im Seniorenbereich zu absolvieren."

Wer letztendlich direkt den Sprung in die erste Mannschaft schaffen wird, wird sich im Trainingslager herausstellen, das die Eisbären vom 1. bis 5. August in Tschechien durchführen werden. Bis dahin sollen laut Sellers noch drei bis vier erfahrene Cracks zum Team stoßen. Mit Artur Votler hat inzwischen noch ein weiterer Spieler des letztjährigen Kaders bekanntgegeben, dass er bei den Eisbären bleiben wird. Damit sieht der erweiterte Kader der ersten Mannschaft momentan so aus:

Tor:

Mario Schüssel, René Werner, Kevin Friedle, Jason Kraiss

Verteidigung:

Felix Kollmar, Vladimir Grof, Konrad Hoffmann, Michael Carl, Ruben Lechler, Michael Pape, Tim Riedel (Heilbronner EC Jugend), Noel Johnson (MERC Junioren), Dennis Gölz (Mad Dogs Mannheim)

Sturm:

Sascha Bernhardt, Alexander Weiß, Michael Filobok, Hansi Becker, Benjamin Brozicek, Marc Oppenländer, Heiko Becker, Artur Votler, Daniel Brendle (Heilbronner EC Jugend), Maxim Schleicher (Heilbronner EC Jugend)