Eisbären Heilbronn empfangen Schwenningen

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu ihrem drittletzten Heimspiel in diesem Jahr empfangen die Eisbären Heilbronn am Sonntag um 19 Uhr die Schwenningen Fire Wings in der Knorr-Arena. Bereits dreimal sind die beiden Teams in dieser Saison aufeinander getroffen. Alle drei Male verließen die Eisbären als verdiente Sieger das Eis. Damit diese Serie auch im vierten Spiel hält, hat Coach Kai Sellers seinen Spielern vor allem zusätzliches Konditionstraining verordnet. „Einige Spieler brechen im letzten Drittel konditionell ein und verursachen dadurch unnötige Strafzeiten. Das wollen wir schnellstmöglich abstellen“, so der Trainer und Vorsitzende der Eisbären. Im Gegensatz zum Spiel gegen Stuttgart vor einer Woche steht Spielmacher Igor Dorochin diesmal wieder zur Verfügung. Youngster Benjamin Brozicek wird dagegen mit einer Schleimbeutelentzündung im Ellbogen ausfallen. Verteidiger Felix Kollmar ist nach überstandenem Handbruch wieder im Training, sein Einsatz ist jedoch noch fraglich.