Eisbären empfangen den Stuttgarter EC

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison empfangen die Eisbären Heilbronn am Freitag um 20 Uhr den Stuttgarter EC in der Knorr Arena. Schon beim Vorbereitungsspiel im September gingen die Landeshaupstädter als Sieger vom Eis, und auch beim ersten Punktspiel-Derby in der Baden-Württemberg-Liga behielten die Gäste die Oberhand.

Nach der sportlichen Talfahrt der letzten Wochen haben die Eisbären beim 6:4-Sieg in Schwenningen wieder Morgenluft geschnuppert, während der Stuttgarter EC am vergangenen Wochenende in Hügelsheim und Mannheim gleich zweimal das Nachsehen hatte. Das Team von Trainer Kai Sellers möchte den Aufwärtstrend unbedingt fortsetzen, denn mit einem Sieg würde man mit dem Tabellennachbarn nach Punkten gleichziehen. Dabei müssen die Eisbären allerdings auf ihren Denker und Lenker Igor Dorochin verzichten, der aufgrund einer Spieldauerdisziplinarstrafe aussetzen muss. Routinier Andrej Jaufmann, der am vergangenen Wochenende eigentlich sein Comeback hätte feiern sollen, steht dem Verein dagegen überhaupt nicht mehr zur Verfügung. „Der SC Bietigheim-Bissingen, Kooperationspartner des Stuttgarter EC, hat Jaufmann ein weiteres Engagement bei den Eisbären untersagt. Jaufmann ist Jugendtrainer in Bietigheim und soll als solcher nicht für einen Konkurrenzverein in der Baden-Württemberg-Liga spielen“, heißt es in der Pressemitteilung der Eisbären.