Eine reife Mannschaftsleistung

Eine reife MannschaftsleistungEine reife Mannschaftsleistung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Trainer des ERV hatte die Reihen nicht umgebaut, Teemu Koskinen nahm den Platz von Bryce Hollwegs in der zweiten Reihe ein. Das klappte auf Anhieb sehr gut; der Finne harmonierte mit seinen Sturmkollegen Marcel Juhasz und Jens Feuerfeil und legte mit seinem ersten Treffer für die Dogs zur Führung vor. Nachdem gerade die Abwehrarbeit in den letzten Spielen ein Unsicherheitsfaktor gewesen war, stand die Defensive in Weiden äußerst  stabil: „Es haben alle sehr mannschaftsdienlich gearbeitet und gut vorgecheckt“, lobte Coach Viktor Proskuryakov, der dazu einen bei ihm eher sparsam verwendeten Superlativ äußerte: „Das Team hat sein cleverstes Spiel in dieser Saison abgeliefert.“

Dazu gehörte auch, seine Chancen zu nutzen. Jens Feuerfeil und Alex Funk schraubten das Ergebnis im zweiten Drittel höher. Daß die Blue Devils danach eine zweiminütige Gelegenheit ausließen, als zwei Schweinfurter gleichzeitig auf der Strafbank saßen, war augenscheinlich der Knackpunkt der Partie. Ein Doppelschlag nach der zweiten Pause entschied das Match vollends: Juhasz im Powerplay und ein Shorthander von Koskinen ließen den Rest der Spielzeit für die Mighty Dogs gegen resignierende Devils zur Routine werden. Anzumerken noch, daß mit Stefan Schrimpfs Treffer (die Nummer 29 war wieder in der Offensive eingesetzt) alle drei Reihen erfolgreich waren. Und Benjamin Dirksen wieder mal einen Shut out verzeichnen konnte - seinen fünften in dieser Saison und seinen dritten auswärts.

Am Sonntag gegen Buchloe wird der heute gesperrte Beppi Eckmair wieder dabei sein, möglicherweise den dritten Sturm verstärken. Und auch für einen lange verletzten kommt langsam wieder Land in Sicht: Martin Dürr hat mit seiner neuen Schiene bereits wieder leichtes Training versucht und könnte - falls alles optimal verläuft - ab Mitte Februar einsatzfähig sein.

Tore: 0:1 (16.) Koskinen (Knaup S., Juhasz), 0:2 (21.) Feuerfeil (Juhasz), 0:3 (30.) Funk (Filobok, Nemirovsky), 0:4 (42.) Juhasz (Koch/5-4), 0:5 (43.) Koskinen (Juhasz/4-5), 0:6 (50.) Schrimpf (Amrhein), 0:7 (52.) Knaup S. (Filobok, Dunlop/5-4). Strafen: Weiden 18 + 10 (Musial), Schweinfurt 22 + 10 (Schäfer) + 10 (Dunlop). Zuschauer: 1341.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...