Ein Talent aus den eigenen Reihen

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Talent aus dem eigenen Nachwuchs schafft den Sprung in den Bayernliga-Kader des ESV Königsbrunn. Der noch 19-jährige Königsbrunner Dominic Erhard wird ab sofort ausschließlich für die Seniorenmannschaft auf dem Eis stehen.

Im Angriff folgen nach den drei Topscorern der letzten Saison nun mit dem Teamroutinier Andreas Schwimmbeck, Michael Polaczek und Andreas Klundt drei weitere, bei den Pinguinen über mehrere Jahre bekannte und anerkannte Spieler. Schwimmbeck, der in seine zwölfte Saison beim ESV geht, ist dabei in diesem Jahr mit fast 29 Jahren der Teamälteste in erneut einer der jüngsten Mannschaften der gesamten Liga. Polaczek, nach Schwimmbeck der Spieler mit den meisten Spielzeiten im Trikot der Pinguine, wird vor allem wegen seiner Allroundqualitäten geschätzt, denn er kann sowohl im Sturm als auch in der Defensive jegliche Aufgaben übernehmen. Klundt, der nach einem halbjährigen Intermezzo beim Insolvenzverein EC Ulm/Neu-Ulm bereits im Dezember nach Königsbrunn zurückkehrte, geht somit in seine zweite komplette Saison. Vor zwei Jahren gelang Klundt der Sprung auf Platz zwei der internen Punktewertung. Im letzten Jahr konnte der Angreifer daran allerdings nur in Ulm anknüpfen, denn bei den Pinguinen hinderte ihn ein lange nicht erkanntes Pfeiffersches Drüsenfieber an der Weiterführung der guten Statistiken.

Auch außerhalb des sportlichen Bereiches gibt es schöne Neuigkeiten. So heiratete Kapitän Michael Heichele am 28. Juni seine langjährige Freundin Sandra.