EHC verlängert mit LenczykEHC Waldkraiburg

EHC verlängert mit LenczykEHC verlängert mit Lenczyk
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach fünf Jahren bei den Kelten vom SV Gendorf-Burgkirchen in der Bayernliga und der Landesliga, und einer Saison beim Landesligisten TSV Trostberg, kam Lenczyk 2011 zum EHC Waldkraiburg. In seiner ersten Spielzeit hatte er jedoch großes Pech: Bei einem Vorbereitungsspiel verletzte sich der sympathische Verteidiger schwer am Knie und musste die gesamte restliche Saison pausieren. Im vergangenen Jahr schufftete der 1,83 Meter große und 94 Kilogramm schwere Defensivspezialist zunächst erst im Sommertraining, anschließend lief er 21 Mal für die Löwen in der Bayernliga auf und kam auf eine Torvorlage. Nach einem bösen Foul brach die Verletzung jedoch wieder auf und aus Sicherheitsgründen pausierte Lenczyk die restliche Saison.

Nun ist die Verletzung aber vollständig auskuriert, die Nummer 67 der Industriestädter wieder fit und er brennt bereits auf den kommenden Winter: „Ich will endlich eine komplette Saison bei den Löwen durchspielen und der Mannschaft helfen. Im Sommer werde ich alles dafür tun, dass im Winter körperlich alles passt“, so Lenczyk. Das wird durchaus nötig sein, denn mit Raphael Tarkusch, Philipp Seifert, Andreas Paderhuber und dem in den letzten Tagen verpflichteten Oleg Tokarev ist die Verteidigung der Löwen noch dünn besetzt. Das soll sich in den kommenden Tagen allerdings ändern: „Natürlich haben wir auch mit den Spielern der letzten Saison gesprochen. Da stehen aber noch Entscheidungen aus, wie es beim ein oder anderen beruflich bzw. schulisch weitergeht“, kommentierte Löwen-Boss Wolfgang Klose die augenblicklichen Gespräche. Allerdings hoffe der Vorstand der Industriestädter, dass diesbezüglich in den kommenden Tagen weitere, positive Nachrichten verkündet werden können.