EHC-Nachwuchs in guten HändenEHC Waldkraiburg

EHC-Nachwuchs in guten HändenEHC-Nachwuchs in guten Händen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Petr Vorisek, der in der letzten Spielzeit das Kommando an der Bande der ersten Mannschaft übernommen hatte, wird ab sofort als hauptamtlicher Nachwuchstrainer arbeiten und auch die Koordination übernehmen. Vorisek wird somit täglich in Waldkraiburg vertreten sein und bei der Trainingsarbeit der Nachwuchsteams mit auf dem Eis stehen. Außerdem wird Vorisek die örtlichen Kindergärten und Schulen besuchen, um dort bei den Kids die Begeisterung für die schnellste Mannschaftssportart der Welt zu wecken. Zudem ist geplant, dass er neben der Seniorenmannschaft auch ein Team aus dem Nachwuchsbereich selbst coachen wird; welche Mannschaft dies sein wird, steht allerdings noch nicht fest, denn derzeit laufen auch noch weitere Planungen. Zwei neue Trainer sollen verpflichtet werden und im Nachwuchsbereich als Übungsleiter fungieren. „Uns allen in der Vorstandschaft und im erweiterten Kreis ist klar, dass der Nachwuchs das Wichtigste für einen funktionierenden und gesunden Verein ist, darum war es uns ein persönliches Anliegen, dort so früh wie möglich Planungssicherheit zu haben“, erklärte EHC-Präsident Wolfgang Klose. Mit Petr Vorisek habe man für diesen Bereich einen Fachmann gewinnen können, die herausragende Arbeit von Otto Wolf, der sich schon seit Jahren um alle Belange der Nachwuchscracks auf und auch neben dem Eis kümmert, stehe ohnehin außer Frage, so Klose weiter.

Parallel zum Nachwuchsbereich hat die Vorstandschaft des EHC Waldkraiburg auch die Planungen für die kommende Bayernligasaison vorangetrieben. Zahlreiche Gespräche wurden bereits geführt und man ist guter Dinge, die Ergebnisse bald verkünden zu können. Schließlich wolle man Ende Mai die Kaderplanungen so gut wie abgeschlossen haben, um dann im Sommertraining den Grundstein für eine erfolgreiche Saison im bayerischen Eishockey-Oberhaus legen zu können.