ECDC testet in Buchloe

ECDC MemmingenECDC Memmingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die vielen Trainingseinheiten hinterlassen einen durchweg positiven Eindruck, und das junge, neuformierte Team scheint heiß auf die am 8. Oktober beginnende Bayernligasaison zu sein. Am Sonntag in Buchloe soll das Team weiteren Feinschliff erhalten. Mit den Pirates treffen die Indians auf ein ambitioniertes Team das teilweise mit prominenten Namen besetzt ist.

Das Tor hütet mit Florian Warkus einer der besten seines Fachs. Warkus stand wie Verteidiger Christopher Lerchner und Topstürmer Peter Westerkamp einst in Diensten des EHC Memmingen. Einen echten Coup konnten die Verantwortlichen der Ostallgäuer mit der Verpflichtung von Thorsten Rau landen. Der Routinier wechselte vom Nachbarn aus Landsberg zu den Pirates und soll seine Erfahrung an die jungen Spieler weitergeben.

Die Gefährlichkeit von Thomas Fortney ist seit der vergangen Bayernligasaison bekannt, und er wird auch nun wieder den Defensivabteilungen der Gegner das Fürchten lehren. 36 Tore in 36 Spielen gelangen dem US- Boy in der abgelaufenen Spielzeit. Trotzdem verfehlte der ESV die obere Zwischenrunde genauso deutlich wie auch die Indians. Die Teams standen sich dann in der Abstiegsrunde gegenüber, wo dann beide souverän den Klassenerhalt sicherten. Für die neue Spielzeit haben sich die Verantwortlichen beider Vereine vorgenommen, wieder über dem Strich, sprich mindestens auf dem achten Platz zu landen.

Für die junge Hintermannschaft ist das Testspiel gegen eine starke Buchloer Offensive eine passende Gelegenheit sich auf den harten Bayernligaalltag einzuspielen.