ECDC holt zwei Punkte gegen Höchstadt

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der ECDC kann doch noch gewinnen. Am Sonntagabend konnten die Indians nach langem und hartem Kampf bis ins Penaltyschießen den Höchstadter EC mit 6:5 niederringen.

Nach einem torlosen ersten Drittel waren es dann die Höchstadter, die den ersten Treffer erzielten.

Memmingen zu diesem Zeitpunkt in Überzahl bekam kein richtiges Powerplay zu Stande und Marc Hemmerich traf zum 1:0 für den HEC. Wenige Minuten später der ECDC erneut in Überzahl. Doch diesmal klingelte es im Tor der Gäste. Jim Nagle machte den verdienten Ausgleich zum 1:1. Dieser Ausgleich sollte dem Hausherren nun einen Schub verleihen, doch das Gegenteil passierte. Der HEC ging erneut in Führung, als kurz zuvor die beiden Unparteiischen gleich zwei Memminger in die Kühlbox schickten. Nun rannten die Indians erneut einem, wenn auch knappen Rückstand hinterher.

Das letzte Drittel war wohl eines der spannendsten Drittel, das die Zuschauer am Hühnerberg je gesehen hatten. Höchstadt schraubte das Ergebnis mit einem weiteren Überzahltreffer weiter in die Höhe nachdem die ECDC-Abwehr kurzzeitig in eine Art Tiefschlaf gefallen war. Doch nur 35 Sekunden später hatte Jim Nagle die passende Antwort mit seinem zweiten Treffer parat. Jetzt nahmen die Indians den Kampf auf, welcher dann auch mit dem Ausgleich zum 3:3 belohnt wurde. Markus Kerber wurde von dem bestens aufgelegten Jim Nagle bedient und dieser musste nur noch ins Tor des HEC einschieben. Zwei Minuten später der ECDC wieder in Überzahl. Nun ließen sich die Indians nicht lange bitten und Robert Balzarek brachte seine Farben mit einem satten Schuss von der blauen Linie erstmals in Führung. Aber auch die Gäste gaben sich noch nicht auf und gingen durch einen Doppelschlag wieder in Führung. Zuerst erzielte Ex-Indianer Michal Hlozek zum 4:4, ehe nur zwei Minuten später Jan Michalek den HEC wieder in Führung schoss. Die Partie schien nun gelaufen, hatte das ständige dem Rückstand hinterher laufen doch viel Kraft gekostet. Die Gäste wollten jetzt diese knappe Führung bis zum Schluss verteidigen aber die Hausherren warfen in der Schlussphase nochmals alles nach vorne und kamen in der 60. Minute durch Markus Kerber, welcher wiederum von Jim Nagle bedient wurde zum hoch verdienten 5:5 Ausgleich. Beim anschließenden Penaltyschießen, wurden der Kapitän Ingo Nieder und Torhüter Dominik Wagner zu den Helden des Abends. Denn Wagner hielt alle acht geschossenen Penaltys des HEC und Ingo Nieder war der einzige Schütze der Höchstadts Torhüter überwand und so dem ECDC den ersten Heimsieg nach einer langen Durststrecke bescherte.

Tore: 0:1 (21:59) Hemmerich (Michalek), 1:1 (26:00) Nagle (Nieder, Börner), 1:2 (31:49) Michalek (Stribny, Hlozek/5-3), 1:3 (42:15) Watkins (Schmidhuber/5-4), 2:3 (42:50) Nagle (Nieder), 3:3 (48:11) Kerber (Nieder, Nagle), 4:3 (49:44) Balzarek (Nieder/5-4), 4:4 (52:32) Hlozek (Watkins, Schmidhuber/5-4), 4:5 (54:25) Michalek (Eyrich, Stribny), 5:5 (59:00) Kerber (Nagle, Balzarek/5-4)

6:5 (60:00) Nieder (entscheidender Penalty). Strafem: Memmingen 18, Höchstadt 30. Zuschauer: 850.