ECDC gewinnt Test gegen Königsbrunn

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem verdienten 5:2-Sieg krönten die Memminger Indians ihr zweites Testspiel in der noch jungen Bayernligasaison. Zum ersten Test-Heimspiel war der ESV Königsbrunn zu Gast am Hühnerberg.

Der ECDC startete ganz anständig in die Partie und ließ die 500 Zuschauer bereits in der siebten Minute zum ersten Mal jubeln. Tim Tenschert erzielte das 1:0 für die Gastgeber. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten, wobei man bereits jetzt schon eine Leistungssteigerung zum Freitag feststellen konnte. Doch erst in der 18.Minute konnte Neuzugang Mike Dolezal einen Powerplay zum 2:0 abschließen.

Zu Beginn des zweiten Drittels schloss Armin Ullmann einen Sololauf mit dem nächsten Treffer der Indians ab. Doch dann kamen auch die Gäste zu einigen guten Chancen, welche aber von Dominik Wagner vereitelt wurden. So scheiterte zum Beispiel auch Gästestürmer Marc Weigant bei einem Sololauf am Neuzugang aus Kaufbeuren. Nach knapp 40 Minuten fiel der nächste Treffer für die Gastgeber. Diesmal traf Juniorenstürmer Oliver Seitz welcher zuvor von Ingo Nieder bedient wurde. Mit einer komfortablen 4:0-Führung ging es dann in die Kabinen.

Das letzte Drittel begann mit einem kleinen Paukenschlag. Denn es waren gerade einmal 39 Sekunden gespielt und schon musste Dominik Wagner erstmals hinter sich greifen. Nach diesem Treffer hagelte es eine wahre Strafzeitenflut gegen die Indians. Teilweise saßen gleich drei Memminger auf der Strafbank, was folgerichtig zum zweiten Treffer der Gäste führte. Doch der ECDC hatte kurz darauf die passende Antwort, so konnte der Rückkehrer aus Sonthofen, Andreas Börner, zum Endstand von 5:2 abschließen.