ECDC gewinnt erstes Vorbereitungsspiel

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend gewann der Bayernligist ECDC Memmingen das Vorbereitungsspiel beim Stuttgarter EC mit 7:4 (4:2, 2:2, 1:0). Von Beginn an legte der ECDC los und kontrollierte das Spiel. In der 4. Minute eröffnete Martin Löhle den Torreigen. Aber gleich im Gegenzug der Ausgleich. Dies liess die Indians aber nicht beirren. Selten kamen die Gastgeber gefährlich vor das Tor, das von Patrick Vetter gehütete wurde. Er vertrat Reiner Vorderbrüggen, der eine leichte Verletzung auskurierte. Mit zwei Toren von Christian Augst in der 6. und 13. Minute lief das Spiel in die Richtung der Indians. Durch einen individuellen Fehler schaffte Stuttgart zwar in Unterzahl der Anschluss doch bis zum Mitte des Spieles hatte der ECDC das Spiel fest im Griff und zog durch zwei Tore des gut agierenden Martin Valenti und einem Nagle-Treffer auf 6:2 davon. Das Spiel wurde danach etwas ruppiger. Martin Jainz erhielt in der 34. Minute nach einem Bandencheck eine Spieldauer. Die Stuttgarter kamen in Überzahl und kurze Zeit danach auf 4:6 heran. Doch wirklich in Gefahr sind die Indians nicht mehr gekommen. Getrübt wurde der Sieg durch den verletzungsbedingten Ausfall von Ingo Nieder, der einen Schläger auf die Nase bekam. Ein Treffer durch Manfred Jorde in der 45. Minute stellte dann frühzeitig den Endstand her. Beeindruckend war in diesem Match vor allem das Überzahlspiel, denn vier von sieben Treffern fielen in numerischer Überzahl. Fürs Selbstvertrauen war dieser Sieg nach drei Niederlagen in Folge auf jeden Fall sehr wichtig.

Tore: 0:1 (03:22) Löhle (Jainz; 5-4); 1:1 (03:28) Horwath (Wied); 1:2 (05:26) Augst (Nagle); 1:3 (12:30) Augst (Micheller; Jorde); 2:3 (13:25) Walter (Gross/Sverak; 4-5); 2:4 (18:12) Valenti, Nagle; 4-3); 2:5 (22:50) Valenti (Nagle); 2:6 (26:16) Nagle (Valenti; 5-4); 3:6 (33:44) Bischoff); 4:6 (38:48) Finko (Horvath/Schneider; 4-3); 4:7 (44:54) Jorde (Micheller/Nagle; 4-4). Strafen: Stuttgart 26 + 10 (Finko) + 10 (Schmerda) + 5 + Spieldauer (Horvath), Memmingen 20 + 10 (Augst) + 10 + Spieldauer (Jainz). Zuschauer: 111.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...