EAS-Sieg vor härtesten Wochen der Saison

EAS-Sieg vor härtesten Wochen der SaisonEAS-Sieg vor härtesten Wochen der Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schongau startete schnell in die Partie – führte nach nicht einmal 150 Sekunden mit 2:0, ging in der Folge aber oft etwas großzügig mit der Chancenverwertung um, dennoch war der zehnte Sieg im elften Spiel war nie gefährdet.

Nach 85 Sekunden jagte Rod Hinks den Puck zum 1:0 in die Maschen und eine Minute später erhöhte Sebastian Hechenrieder auf 2:0. Doch nach der Zwei-Tore-Führung wurde es wieder ruhiger, zumindest im Abschluss. Die Mammuts diktierten zwar das Spielgeschehen, doch im Abschluss machten sie es teilweise zu kompliziert, zu verspielt oder manchmal versprang einfach die Scheibe. Erst in der 19. Minute dann ein weiterer Treffer – das 3:0 durch Matthias Erhard.

Etwas zu locker kamen die Schongauer aus der Kabine – die Gäste sagten Danke und verkürzten durch Christof Spicker auf 3:1 (22.). Doch schon in der nächsten Überzahl schlug die EAS zurück - Martin Resch stellte auf 4:1 (25.). Doch wieder ließ man den Gästen zu viel Freiraum, erneut traf Christof Spicker und es stand nur noch 4:2 (26.). Wichtig daher: das fünfte Tor der Mammuts durch Michael Wandschura in der 32. Minute. So ging es in das Schlussdrittel.

Danach machte die EAS kräftig Druck, die Resultat war ein Überzahlspiel. Verteidiger Mario Kögler traf zum 6:2 (47.). In der Folge versäumte es die EAS in einem weiteren Überzahlspiele, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Dann kamen die Gäste plötzlich zu der Chance zur Resultatsverbesserung – über eine Minute waren sie mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Und tatsächlich kurz vor Ablauf der ersten Strafe fiel ein Tor – aber für die EA Schongau. Martin Resch hatte die Scheibe aus dem Drittel befördert, Rod Hinks hatte nachgesetzt, die Scheibe erobert und mit etwas Glück über Aiblings Schlussmann Christian Till zum 7:2 im Tor versenkt. Zwar kamen die Gäste in der 56. Minute doch noch zum dritten Treffer (Carbin), den Schlusspunkt setzte Tabellenführer Schongau. Tobias Schübbe erkämpfte sich die Scheibe und bediente den nachgerückten Verteidiger Mario Kögler zum 8:3 (59.).

Ein wichtiges Polster, denn der Dezember hat ein extrem hartes Programm für die Mammuts auf Lager. Nach dem zu erwartenden Kampfderby gegen Forst am nächsten Freitag folgen vier schwere Auswärtsspiele in Folge – in Waldkraiburg, Trostberg, Holzkirchen und beim Rückspiel in Bad Aibling.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅