EA Schongau tut sich gegen Schliersee schwer

EA Schongau tut sich gegen Schliersee schwerEA Schongau tut sich gegen Schliersee schwer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es dauerte bis zur Spielmitte, ehe Tobias Schübbe erstmals Zählbares aus der Überlegenheit machen konnte. Im ersten Abschnitt hatte die Mammuts das Geschehen zwar eindeutig bestimmt. Trotz des Ausfalls von Kapitän Matthias Brod – mit vier Sturmreihen spielend, wurde Druck gemacht. Doch die Hausherren waren konsequent defensiv eingestellt und vor dem gegnerischen Tor wurde es eng, zu eng zum Abschluss. Die besten Chancen hatte noch Fritzi Weinfurtner in Unterzahl und einmal verzog Neuzugang Rod Hinks die Scheibe, knapp am Tor vorbei.

Im zweiten Drittel ging es nahtlos weiter – die vierte Unterzahl wurde erneut problemlos überstanden, aber vor dem Tor der Gastgeber taten sich die Mammuts mehr als schwer. In der 30. Minute schloss dann Tobias Schübbe einen schnellen Gegenzug erfolgreich ab. Nach einem Zuspiel von Oliver Glöckner traf er zwar TSV-Goalie Markus Voit, doch verwertete er selbst den folgenden Abpraller zum überfälligen 1:0. Nach dem 2:0 in der 38. Minute durch Sebastian Hechenrieder schien der Bann endlich gebrochen, im Überzahl war die EAS jetzt dem 3:0 nahe, nur durch einen unglaublichen Reflex konnte TSV-Goalie die Direktabnahme von Rod Hinks parieren. Doch diese Überlegenheit machte auch Leichtsinnig – fünf Sekunden vor Drittelende nutzte Schliersee einen Konter, gegen die aufgerückte Schongauer Defensive zum 1:2 (40.).

Trotz des überlegenen Spiels – es wurde eng, weil man daraus ein Kapital schlagen konnte. Insbesondere, da die EAS in der Folge sogar mit zwei Mann weniger auskommen musste (47.). Doch diese brenzlige Situation überstand die EAS-Defensive um Goalie Max Bergmann schadlos, um dann immer noch in Unterzahl das Spiel zu entscheiden. Bastian Grundner hatte sich durchgesetzt, zwei Gegenspieler beschäftigt und den freistehenden Sebastian Hechenrieder bedient – 3:1 (49.). Mit dem 4:1 in der 59. Minute durch Ronny Zientek war dann der Schlusspunkt gesetzt.