Dritter Akt gegen den EV Lindau

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem sie die bayrische Landesliga-Gruppe West am Dienstag mit einem 2:1-Sieg in Bad Wörishofen abgeschlossen haben, geht es für die Buchloer Pirates schon heute weiter mit dem Achtelfinal-Hinspiel um den Bayernkrug. Kontrahenten sind die Islanders des EV Lindau, gegen die die Buchloer nun schon zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit antreten müssen. Erstes Bully ist um 20 Uhr.

Direkt vor Weihnachten bestritt der ESV Buchloe beide Ligaspiele gegen das Bodensee-Team, die gegensätzlicher kaum hätten sein können: In Lindau rangen die Islanders den Gruppenersten aus Buchloe mit 5:1 nieder. Die zwei Punkte bedeuteten für den EVL den sicheren Einzug in die Aufstiegsrunde – erstmals seit vier Jahren. Dagegen standen die Westallgäuer bei der 0:6-Niederlage an der Rießerseestraße auf völlig verlorenem Posten. Allerdings fehlten in dieser Partie mit den angeschlagenen David Volek und Sascha Paul zwei der stärksten EVL-Angreifer, die heute abend wieder auflaufen dürften.

Beim ESV Buchloe herrscht nach dem 2:1 in Bad Wörishofen mit einer lehrbuchreifen Abwehrleistung eitel Sonnenschein. Trainer Norbert Zabel hat sämtliche Spieler aus seinem 22-köpfigen Kader an Bord. Die will er heute auch alle zum Einsatz kommen lassen. Auch Backup-Torwart Philipp Bernhart wird nach längerer Zeit wieder Spielpraxis bekommen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅