Drei Spiele für die Indians

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende ist der Bayernligist ECDC Memmingen Indians gleich dreimal im Testspieleinsatz. Alle drei Spiele finden auswärts statt. Am Freitag um 20 Uhr in Pfronten, am Samstag um 18 Uhr in Kempten und am Sonntag um 17 Uhr in Schongau heißt es also nochmals testen, um die Form für das erste Punktspiel am 17. Oktober in Selb zu finden.

Viel Eiszeit für jeden wird es also am Wochenende für die Spieler geben. In den drei Testspielen wird Trainer Tomas Pokorny mit Sicherheit auch noch den einen oder anderen Juniorenspieler die Möglichkeit geben, sich für die erste Mannschaft zu empfehlen. Ansonsten steht nur ein Fragezeichen hinter James Nagle. Auch Martin Hamann soll für die Indians nochmals als Gastspieler auflaufen.

Die Pfrontner plagen momentan schon die Verletzungssorgen. Gleich auf vier Spieler muss Trainer Harry Waibel verzichten, die sich langfristig verletzten. Beide Teams standen sich vor drei Wochen bereits in der Maustadt gegenüber. Da gewann der ECDC mit 4:2. Letztes Jahr gab es in Pfronten für die Indians eine empfindliche Niederlage, die es noch gut zu machen gilt.

Am Samstag geht es dann in Kempten weiter. Die Sharks sind Neuling in der Landesliga und wollen sich dort natürlich etablieren. Der neugegründete Verein schaffte auf Anhieb den Aufstieg.

Das dritte Spiel bestreiten die Indians dann am Sonntag in Schongau. Vor einer Woche gewann der ECDC deutlich mit 8:1. Zwei Tage später machten es die Schongauer allerdings besser und rangen Memmingens Ligakonkurrent Peißenberg ein 2:2 ab. Von allen Spielen wird es die Zwischen- und Endstände jeweils auf der Memminger Internetseite www.memmingen-indians.de geben.