Die Vorbereitung der Mammuts stehtEA Schongau

Die Vorbereitung der Mammuts stehtDie Vorbereitung der Mammuts steht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Seniorenteam soll der zuletzt doch sehr kleine Kader aufgestockt werden, haben doch Verletzungen und Überschneidungen mit den Terminen der Junioren am Saisonende für einige Probleme gesorgt und somit den sportlichen Erfolg geschmälert.

So wird das Team von Trainer Robert Kienle aus dem Vorjahr auch in der Saison 2013/14 nahezu komplett bleiben – dazu haben sich einige interessante Neuzugänge angeboten, die sich in den kommenden Testspielen empfehlen wollen, aber auch die „Stammkräfte“ müssen mit Einsatz und Fitness ihren Anspruch  unter Beweis stellen.

Nicht mehr im Team ist Stürmer Svata Merka, der inzwischen mit einem deutschen Pass ausgestattet ist und somit das Kontingent nicht mehr belastet, was gleichzeitig seinen Weg ins höherklassige Eishockey ebnet. Er wird in Zukunft für Schönheide in der Oberliga Ost auf Torjagd gehen.

Schongaus offene Kontingentstelle besetzt in der neuen Saison bekanntlich wieder Verteidiger Kamil Drimal, der als Nachwuchstrainer (Kleinschüler) sowieso zum „Inventar“ der Mammuts gehört. 

Eine Änderung in der Eisbelegung trifft auch die Fans der Mammuts. Zu besseren Nutzung der freien Zeiten für den Nachwuchs wird der Heimspieltermin für Freitagsspiele von 19.30 auf 19.45 Uhr verlegt. Die Sonntagstermine bleiben auf familienfreundlichen 17 Uhr. Dies gilt auch schon für die bereits terminierten Testspiele der Mammuts.

Die Testspiele in der Übersicht:

Fr. 20.09., 19:45 Uhr: EA Schongau – ESC Geretsried       
So. 22.09., 17:00 Uhr: EA Schongau – HC Landsberg
Fr. 27.09., 19:45 Uhr: EA Schongau – EV Fürstenfeldbruck
So. 29.09., 17:00 Uhr: EA Schongau – TSV Peißenberg
Fr. 04.10., 19:30 Uhr: ESC Kempten – EA Schongau
So. 06.10,, 17:00 Uhr: EA Schongau – ESV Buchloe

In der Liga gab es auch leichte Umstrukturierungen, da sich die bayrischen Landesligen Nordost und Südwest von der Anzahl der Teams zu sehr auseinanderbewegten. Die Landesliga Südwest verlor den TSV Trostberg und den eigentlichen Absteiger DEC Frillensee-Inzell an die Nordost-Gruppe, die damit auf zwölf Teams kommt. Neu unter den 14 Teams der Südwest-Gruppe ist lediglich die 1b des SC Riessersee (war Zweiter in der Südgruppe der Bezirksliga hinter der EA Schongau 1b und somit als Aufsteiger berechtigt). Die 14 Teams der Landesliga Bayern-Südwest sind somit: EV Pfronten, EA Schongau, EV Bad Wörishofen, ESC Kempten, SG Oberstdorf/Sonthofen, EC Bad Tölz 1b, SC Forst, ESC Holzkirchen, ESV Burgau, HC Landsberg, EV Fürstenfeldbruck. ESC Geretsried, SC Riessersee 1b und der EHC Bad Aibling.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...