Die Eisbären greifen wieder ins Geschehen ein

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer fast vierwöchigen Pause greifen die Eisbären Heilbronn am Sonntag wieder in das Spielgeschehen der Regionalliga Südwest ein. Zu Gast in der Heilbronner Eishalle ist um 20 Uhr der EV Ravensburg 1b. Nachdem die Konkurrenz während der langen Spielpause der Eisbären kräftig gepunktet hat, wurde das Team von Trainer Kai Sellers auf den fünften Tabellenplatz durchgereicht. Deshalb ist es umso wichtiger, dass im Heimspiel gegen Ravensburg ein Sieg eingefahren wird. Auf dem Papier eine lösbare Aufgabe, zieren die Oberschwaben doch nach acht Niederlagen in acht Spielen das Tabellenende. Doch auch wenn die Rollen in dieser Begegnung klar verteilt scheinen, müssen sich die Eisbären in Acht nehmen und dürften den Gegner nicht unterschätzen. Noch nie konnte man in der Vergangenheit zuhause gegen Ravensburg die volle Punktzahl einfahren. Lediglich ein Heimsieg nach Penaltyschießen steht bisher zu Buche. Dafür entschieden die Eisbären das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison beim Auswärtsspiel in Ravensburg mit 6:4 für sich.