Dezimierte Rebels empfangen Meister HeilbronnStuttgart Rebels

Dezimierte Rebels empfangen Meister HeilbronnDezimierte Rebels empfangen Meister Heilbronn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannen um Trainer Kai Sellers sind mit einem Paukenschlag in die Runde gestartet. Der Aufsteiger aus der Landesliga, die Maddogs Mannheim, wurde im Heimspiel mit 18:0 geradezu filetiert. Die Favoritenrolle ist also klar definiert.

Dieser Umstand allein ist schon respekteinflößend, aber es kommt noch schlechter für die Waldau-Cracks, denn das Rebels-Hospital füllt sich gerade täglich: mit Maxim Beck, Dany Halbych und seit dieser Woche Sebastian Jerg ist das Krankenzimmer schon gut belegt. Seit heute kommt noch Simon Eisele hinzu, der auch an einer Knieverletzung laboriert und definitiv ausfallen wird.

Stuttgarts Trainer Pavol Jancovic: „Was soll ich sagen. Zurzeit kommt es knüppeldick. Einige Spieler sind überdies noch angeschlagen, und das ausgerechnet zum Top-Spiel gegen Heilbronn. Auf der Hüterposition wird zwar Milan Stastny für Sebastian Jerg nachrücken. Aber die Blockzusammenstellung ist aufgrund der Kadersituation noch offen. Aber egal, ich sage immer, jedes Spiel läuft anders und fängt bei 0:0 an. Wir werden uns auf keinen Fall verstecken, sondern kämpfen und alles versuchen, soviel kann ich den Fans versprechen.”

Bei den Käthchenstädtern sieht es dagegen genau andersherum aus. Heilbronn wird in voller Mannschaftsstärke erwartet. Der bereits oberligareife Kader wurde zudem vor Transferschluss nochmals mit Sven Breiter vom West-Oberligisten Frankfurt verstärkt und vor kurzem hat sich Goalie Anton Lukin von den Baden Rhinos Hügelsheim den Eisbären angeschlossen. Die Rahmenbedingungen sind also aus Rebelssicht alles andere als günstig.

Der sportliche Leiter der Rebels Carsten Golombek gibt sich dennoch kämpferisch: „Mit der Unterstützung unserer Fans werden wir versuchen die Festung Waldau zu verteidigen. Nach dem Spiel gegen Bietigheim und nach den Verletzungen einiger Spieler sind wir enger zusammengerückt. Wir sind kampfbereit.“