Deutlicher Erfolg in Dorfen gegen Gebensbach

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit einer souveränen Leistung sicherte sich der EV Lindau den dritten Auswärtssieg in Folge. Beim ESV Gebensbach gewannen die Islanders erneut deutlich mit 6:1 (2:0, 4:1, 0:0) und holten aus den zwei Auswärtsspielen an diesem Wochenende das Maximum von vier Punkten in der Aufstiegrunden zur Bayernliga.

Von Anfang an ließen die Islanders keinen Zweifel darüber aufkommen, wer Herr in der Dorfener Eishalle sein sollte. Die Lindauer waren stets einen Schritt schneller und technisch stärker, als die Gastgeber. Die Folge waren Strafen für Gebensbach und schon in der zweiten Minute eine doppelte Überzahl, die Kristoffer Bäckström zum Lindauer Führungstreffer nutzte. In der Folgezeit kontrollierten die Islanders das Spiel, das nach der Gästeführung aber eine Weile zerfahren wirkte. Dabei ließ der EVL aber kaum Offensivaktionen der Gastgeber zu und nutzte einen Konter zum 0:2. Dominik Mahren und Tobias Zappe hatten nur noch einen Gegenspieler vor sich, als Zappe Mahrens Zuspiel zum zweiten EVL-Tor nutzte.

Das zweite Drittel begann mit einer Lindauer Überzahl, in der die Islanders mächtig Druck machten. Der Erfolg stellte sich ein, als der ESV gerade wieder komplett war. Erneut traf Kristoffer Bäckstöm mit einem knallharten Schlagschuss nach Zuspiel von Mahren in der 22. Minute. Schnell und trickreich erspielten sich die Islanders, die ohne den gesperrten Tobi Grieger antreten mussten, vor 100 Zuschauern weitere gute Chancen. Krohnfoths brillantes Zuspiel setzte David Volek aber nur ans Außennetz, anschließend konnte Dominic Mahren ein Break leider nicht verwandeln. In der 25. Minute holte er Versäumtes nach und fälschte in Überzahl einen Bäckström- Schuss unhaltbar zum 0:4 ab. Nur fünf Minuten später war es David Volek, der eine vier gegen drei Überzahl zum 0:5 nutzte. Längst war die Partie entschieden, denn von Gebensbach kam außer zahlreichen Stockfouls wenig. Die sonst umsichtigen Schiedsrichter Wunderlich und Weinzierl ahndeten dabei längst nicht jeden Stockschlag der überforderten und frustrierten Gastgeber. Auch eine Attacke gegen Sebastian Szeja, der mit Anlauf in die Bande gecheckt wurde und anschließend verletzt ausscheiden musste, wurde leider nicht geahndet. Allerdings gab es genug andere klare Situationen, für die die Gastgeber auf die Strafbank wanderten. Der EVL bestrafte dies postwendend. David Volek verwertete in der 38. Minute einen starken Diagonalpass von Sascha Paul mit einem satten Direktschuss zum 0:6. „Kompliment wie diszipliniert die Mannschaft gespielt und sich nicht durch die vielen Nickligkeiten aus der Ruhe bringen lassen hat“, sagte der erste Vorsitzende des EVL, Marc Hindelang. „Wie die Mannschaft den Gegner auf dessen Eis beherrscht hat, hat mir imponiert.“ Daran änderte auch der einzige Treffer der Gebensbacher nichts, die kurz vor der Pause durch einen abgefälschten Schuss in Überzahl zum Erfolg kamen. Der ansonsten kaum beschäftigte Waldemar Quapp war hier bei chancenlos.

Acht Minuten vor dem Ende durfte der Lindauer Torhüter dann schon Feierabend machen und wurde von Willy Bauer geschont. Patrick Matzenmüller griff dafür ebenso wie Michael Hotz und Raphael Eckert ins Geschehen ein und blieb ohne Gegentor. Matthias Köhler hatte zuvor schon den verletzten Szeja ersetzt. An der Überlegenheit der Islanders änderte sich nichts. Peter Kraus und Tobias Zappe trafen im Schlussdrittel noch jeweils die Latte, wie einmal auch die Gastgeber am Eisen scheiterten. Zweimal liefen die Lindauer noch allein auf das ESV-Tor zu, wobei Sascha Paul bei einem Break gefoult, der fällige Penalty aber verweigert wurde und Jiri Kunces Alleingang in doppelter Unterzahl von Gebensbachs Keeper gestoppt wurde. So blieb der Schlussabschnitt zwar torlos, aber die Lindauer hatten ja schon zuvor ihr Können ausgespielt. „Das war ein guter Auftritt“, sagte Trainer Willy Bauer. „Nach diesem Wochenende mit vier Punkten und 13:2 Toren fahren wir am Freitag mit breiter Brust nach Bad Aibling.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅