Derbytime am Freitagabend in SonthofenERC Sonthofen

Derbytime am Freitagabend in SonthofenDerbytime am Freitagabend in Sonthofen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste aus Buchloe sind in die Zwischenrunde nicht optimal gestartet. Das Heimspiel am vergangenen Freitag wurde nach der Verlängerung verloren. Am Sonntag traten die Buchloe Pirates in Pfaffenhofen an und unterlagen mit 1:5 dem Gastgeber.

Nach diesem etwas verpatzten Startwochenende stehen die Buchloer gewaltig unter Druck, wenn man im Kampf um die ersten beiden Plätze für das Halbfinale noch mitreden will. Buchloe hatte in den ersten Partien einige verletzte Spieler zu ersetzen. Dies gelang der Mannschaft im spielerischen Bereich nicht, aber Einsatz und Kampf konnten überzeugen. Nach dem zweiten Drittel in Pfaffenhofen stand es nur 3:1 für den Gastgeber und Buchloe scheiterte mehrmals in aussichtreicher Position am Goalie. Auch der letzte Spielabschnitt konnte lange offen gestaltet werden. Dabei können sich die Spieler aus Buchloe auf Stefan Horneber verlassen, der zu den besten Torleuten der Bayernliga gehört. Mit den Brüder Weigant und Peter Westerkamp verfügen die Gäste über Stürmer, die in der Scorertabelle der Bayernliga im oberen Bereich zu finden sind. Sie werden unterstützt durch junge Spieler, die ihre Ausbildung im eigenen Verein oder in Kaufbeuren durchlaufen haben. Wenn alle Spieler gesund und einsatzbereit sind im Derby, ist der ESV Buchloe ein sehr ernst zu nehmenden Gegner für die Bulls.

Der ERC Sonthofen steht momentan mit makelloser Weste an der Tabellenspitze. Die Siege gegen Pfaffenhofen und Miesbach zeigten, dass die Mannschaft gewillt ist den eingeschlagenen Weg weiter zu bestreiten. Kampf und Einsatz gepaart mit dem Willen zum Sieg, sowie die spielerische Raffinesse bestimmen das Spielgeschehen auf dem Eis. Auch die Torausbeute ist auf viele Schultern verteilt. Nicht ein Stürmer ist torgefährlich und für den Gegner berechenbar, es sind alle Stürmer und Verteidiger, welche Torgefahr ausstrahlen und damit ist die Mannschaft der Bulls für den Gegner schwer einzuschätzen.

Aufgrund seiner Spieldauerstrafe in Miesbach ist Josh Rabbani für die Partie gesperrt. Die restlichen Spieler sind momentan alle einsatzbereit. Damit haben Harry und Peter Waibel alle vorhandenen Möglichkeiten zur Verfügung, um am Freitag erfolgreich zu sein. Mit einem Heimsieg würde man dann neun Punkte auf dem Konto haben und hätten einen weiteren großen Schritt Richtung Play-off-Halbfinale gemacht. Am Sonntag hat die Mannschaft dann Spielfrei und kann so für die nächste Partie in Peißenberg Kräfte sammeln.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅